DEL kompakt: Erste Siege für Nürnberg und Krefeld

Krefeld feierte den ersten Saisonsieg - und Scott Langkow seinen Shutout. (Foto: Stefanie Kovacevic - www.stock4press.de)Krefeld feierte den ersten Saisonsieg - und Scott Langkow seinen Shutout. (Foto: Stefanie Kovacevic - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Adler Mannheim – Straubing Tigers 3:2 (1:0, 2:0, 0:2)

Nahezu chancenlos präsentierten sich die Straubing Tigers beim neuen Tabellenführer, den Adler Mannheim, in den ersten 40 Minuten. Entgegen den Erwartungen zeigten die Niederbayern wenig von ihrem bisherigen Geschwindigkeitshockey. Im Gegenteil - vor allem im ersten Drittel agierten die Gäste sehr zurückhaltend. Die Kurpfälzer kontrollierten die Partie fast nach Belieben und führten bis dahin hochverdient. Im Schlussabschnitt nahmen die Tigers dann aber noch mal das Herz in die Hand und konnten schnell Anschluss herstellen. Dieses Aufbäumen reichte jedoch nicht mehr. Die Adler fuhren damit ihren vierten Sieg in Serie ein und warten jetzt auf den EHC München. Straubing führt die Auswärttsour weiter zu den Eisbären Berlin. 6396 Fans waren der Topbesuch des Abends. Tore: Mannheim: Yannic Seidenberg, Frank Mauer, Adam Mitchell; Straubing: Karl Stewart, Sandro Schönberger.

EHC München – Iserlohn Roosters 4:3 (1:1, 2:1, 0.1, 1:0) n.V.

Die Münchner hatten daheim vor 1546 Fans bereits mit 3:1 geführt, doch die Sauerländer kamen zurück und glichen die Partie im letzten Abschnitt aus. Nach 81 Sekunden in der Overtime sicherte Eric Schneider dem EHC aber doch den Zwei-Punkte-Sieg. Tore: München: Brandon Dietrich (2), Jason Ulmer, Eric Schneider; Iserlohn: Jeff Giuliano, Michael Hackert, Colton Fretter.

Thomas Sabo Ice Tigers – Hannover Scorpions 3:2 (0:1, 3:0, 0:1)

Unter ihrem neuen Trainer Peter Draisaitl feierten die Nürnberger nach vier Niederlagen zum Auftakt endlich ihren ersten Sieg. Zwar gingen die Niedersachsen zunächst in Führung, nach der Pause ging es aber fix. Denn nur sieben Sekunden nach Wiederbeginn glichen die Ice Tiogers aus. Ein Doppelschlag brachte die Vorentscheidung; dabei verwandelte Vitalij Aab in der 35. Minute einen Penalty. Allerdings kassierte Aab knapp vier Minuten vor Ende fünf Minuten und eine Spieldauerstrafe wegen hohen Stocks. Trotz der Überzahl in der Schlussphase kam Hannover nicht mehr zum Ausgleich. 2820 Fans waren dabei. Tore: Nürnberg: Shane Joseph, Jame Pollock, Vitalij Aab; Hannover: Scott King, Chris Herperger.

Krefeld Pinguine – ERC Ingolstadt 4:0 (1:0, 2:0, 1:0)

2756 Fans sahen den Sieg der Seidenstädter, bei denen sich Scott Langkow den Shutout sichern konnte. Auch in Krefeld gab es einen Penalty, den Roland Verwey zum zwischenzeitlichen 2:0 verwandelte – und auch die Schwarz-Gelben, die bislang nur einen Punkt verbucht hatten, feierten damit ihren ersten Saisonsieg. Und das auch noch gegen den bisherigen Spitzenreiter. Tore: Krefeld: Rok Ticar, Roland Verwey, Marvin Tepper, Daniel Pietta.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...

Finalerfolg gegen Berlin – erster DNL-Titel seit 13 Jahren
Die U 20 des EV Landshut ist Deutscher Meister

​Die U-20-Mannschaft von Meistercoach Ales Jirik gewinnt das entscheidende Finalspiel bei den Eisbären Juniors Berlin mit 3:2 und krönt sich nach 13 Jahren wieder zu...