DEL: Ice Tigers bauen Vorsprung aus - Torreiches Spiel in Berlin

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem ungefährdetem 5:1-Erfolg bei Aufsteiger Wolfsburg haben die Nürnberg Ice Tigers ihren Vorsprung auf Verfolger Köln nun auf sechs Punkte ausgebaut. Schon am Dienstag stehen sich die beiden Topklubs zum zweiten Mal innerhalb von fünf Tagen erneut gegenüber, diesmal in der Köln-Arena. Am vergangenen Freitag behielten die Ice Tigers trotz eines zwischenzeitlichen 1:3-Rückstandes am Ende mit 4:3 nach Penaltyschießen die Oberhand.

Bei Aufsteiger Wolfsburg sorgten Stastny und Kopitz mit Toren im ersten Drittel schon früh für eine Vorentscheidung. Im zweiten Drittel waren es wieder Kopitz und Stastny, die für die Gäste auf 4:0 erhöhten. Die ersatzgeschwächten Grizzly Adams hatten dem Tabellenführer wenig entgegenzusetzen. Tallaire 5:0 beantwortete wenige Minuten vor Spielende Paepke mit dem Ehrentreffer.

In Berlin kamen die Eisbären zu einem 7:5-Heimerfolg gegen den ERC Ingolstadt. In der tor- und spannungsreichen Partie waren Ustorf (2), Persson, Shearer, Pederson, Cole und Heins für die Berliner erfolgreich. Auf Seiten der bayerischen Gäste trafen McDonald (2), Jiranek, Oswald und Ficenec.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!