DEL-Halbfinale: Zweiter Sieg für Mannheim - Berlin gleicht aus

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zwei spannende Spiele erlebten alle Eishockey-Fans am Sonntagnachmittag in

Mannheim und Ingolstadt. Im zweiten Halbfinalspiel der DEL-Playoffs gelang den

Mannheimer Adlern auch zuhause ein Sieg gegen Vorrundensieger und

Vorjahresmeister Frankfurt. Mit 3:1 behielt der DEL-Rekordmeister die Oberhand.

Gestützt auf ihren starken Keeper Christobal Huet, der Mannheim nach der Saison

wieder in Richtung NHL verlassen wird, waren Edgerton, Hecht und Tremblay die

Torschützen. Zwei Überzahltreffer machten den Unterschied gegen die Lions, die

sich dennoch nie aufgaben und bis zum Ende um jeden Zentimeter fighteten.

Dennoch steht der Champion nach der zweiten Niederlage nun mit dem Rücken zur

Wand, während die Adler einmal wieder bewiesen haben, dass trotz schlechter

Vorrunde immer mit ihnen zu rechnen ist.


In Ingolstadt dachte man nach dem Sieg in Berlin sicher auch, den zweiten

Sieg einfahren zu können. Zumal die Eisbären ohne ihren Starkeeper Olaf

Kölzig antreten mussten. Aber die Eisbären machten dem ERCI einen

Strich durch die Rechnung und glichen mit einem 3:2-Erfolg die Serie

aus. Die Partie war ebenfalls hart umkämpft und teilweise auch unfair.

Andy McDonald bekam nach einem Stockstich eine Spieldauerstrafe und ist

damit am Donnerstag gesperrt.



Adler Mannheim – Frankfurt Lions 3:1 (Playoff-Stand 2:0)

Tore: 

1:0 (05:49) Edgerton (Podollan/Kelly)

2:0 (21:48) Hecht (Tremblay/Corbet) 5-3

2:1 (26:41) Murphy (Sulkovsky/Kohmann)

3:1 (34:53) Tremblay (Kelly/Hecht) 5-4


Strafen: Mannheim 34 – Frankfurt 20

Schiedsrichter: Schütz

Zuschauer: 8200

ERC Ingolstadt – Eisbären Berlin 2:3 (Playoff-Stand

1:1)

Tore: 

1:0 (10:20) McDonald (Sutton/Ficenec) 5-4

1:1 (15:38) Beaufait (Shearer/Heins) 5-4

1:2 (17:22) Felski

2:2 (43:09) Sutton (Goodall)

2:3 (43:46) Walser (Barta/Shearer)


Strafen: Ingolstadt 41 – Berlin 24

Schiedsrichter: Chvatal

Zuschauer: 4681

Jetzt die Hockeyweb-App laden!