DEL-Gesellschafterversammlung

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Rahmen der DEL-Gesellschafterversammlung im Berliner „Ramada Plaza Hotel“ wurde Freezers-Geschäftsführer Boris Capla in seinem Amt als Mitglied der fünfköpfigen Medien- und Marketingkommission für die Saison 2004/2005 ebenso bestätigt wie seine Kollegen Jürgen Arnold (ERC Ingolstadt), Matthias Binder (Adler Mannheim) und Billy Flynn (Eisbären Berlin). Neu in diese Kommission wurde Oliver Schüller, Geschäftsführer der Nürnberg Ice Tigers, berufen. „Unsere Aufgaben sind beispielsweise die Vermarktung und Außendarstellung der Deutschen Eishockey Liga. Dabei arbeiten wir natürlich eng und gut mit der Geschäftsführung der DEL zusammen“, so Capla.

Der DEL-Aufsichtsrat hat mit Jürgen Arnold, Geschäftsführer des ERC Ingolstadt, ein neues Mitglied. Ansonsten wurden sowohl der Aufsichtsrat als auch die Sportkommission und die Rechts- und Wirtschaftskommission in ihren Zusammensetzungen bestätigt.

Ferner haben die Clubs der Liga beschlossen, die Wechselfrist vom 31. Januar auf den 15. Februar einer jeden Spielzeit zu verlängern, um so noch auf besondere Situationen (beispielsweise Spielerverletzungen) in der Länderspielpause reagieren zu können.

Des Weiteren haben die DEL-Gesellschafter beschlossen, dass der Deutsche Meister in den kommenden drei Spielzeiten an dem neuen Europapokalturnier für Clubmannschaften „IIHF Super Six“ teilnehmen wird.