DEL führt Profi-Schiedsrichter ein

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auf ihrer gestrigen Gesellschafterversammlung in der neu erbauten SAP

Arena in Mannheim haben die Clubs der Deutschen Eishockey Liga (DEL)

beschlossen, noch in der morgen startenden Spielzeit bis zu drei

Schiedsrichter mit Profi-Verträgen auszustatten.


Es ist angedacht, dass diese Profischiedsrichter dann zusammen mit drei

Schweizer Kollegen einen Pool bilden, der sowohl in der NLA als auch in

der DEL tätig ist. Darüber hinaus werden die deutschen Schiedsrichter

auch in der kommenden Spielzeit an dem internationalen

Schiedsrichteraustauschprogramm des Weltverbandes IIHF teilnehmen.


Neben der Verpflichtung von Profi-Schiedsrichtern wird die DEL,

ebenfalls schon in diesem Jahr, ein Trainee-Programm zur gezielten

Ausbildung zukünftiger Hauptschiedsrichter starten, welches von einem

ehemaligen international erfahren Ex-Schiedsrichter hauptamtlich

geleitet wird.


Sämtliche Maßnahmen im Schiedsrichterwesen erfolgen in enger Absprache

mit dem Deutschen Eishockey-Bund (DEB), der nach dem gültigen

Kooperationsvertrag für das Schiedsrichterwesen zuständig ist. Die

betreffenden Personen werden beim DEB angestellt sein. Die DEL wird dem

DEB die notwendigen finanziellen Mittel dafür zur Verfügung stellen.


Gernot Tripcke, DEL-Geschäftsführer:

"Wir sind der Überzeugung, mit den von uns nunmehr initiierten

Maßnahmen kurz- und mittelfristig eine deutliche Qualitätssteigerung im

Schiedsrichterwesen herbeizuführen. Die Profi-Schiedsrichter können

sich durchgehend auf ihre Aufgabe auf dem Eis konzentrieren, mit der

dazu gehörigen Vor- und Nachbereitung inklusive Videoanalysen,

Fitnessprogrammen und Schulungen.


Ziel des Trainee-Programms ist es, talentierten

Nachwuchsschiedsrichtern und ehemaligen Eishockeyspielern mittelfristig

eine Perspektive zu einer professionellen Schiedsrichterkarriere

aufzuzeigen."

Jetzt die Hockeyweb-App laden!