DEL-Finale: Eisbären oder Haie? Prognosen sind schwer zu treffen

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Fast einhellig fällt die Meinung der Experten aus und auch die Protagonisten selbst sind sich einig: Selten gestalteten sich die Vorzeichen vor einer Finalserie so ausgeglichen wie in diesem Jahr.

Der Weg ins Finale war letztlich weder für Eisbären noch Haie ein Spaziergang. Die Hauptstädter hatten in Spiel 1, das sie zu hause 2:4 verloren und Spiel 5, das erst in der Verlängerung zu ihren Gunsten entschieden wurde, im Viertelfinale doch einige Probleme mit den Hamburg Freezers. Noch enger gestaltete sich die Halbfinalserie gegen die DEG Metro Stars, in der sich der Heimvorteil als Gold wert erwies. Trotzdem Leistungsträger wie Kapitän Steve Walker, Denis Pederson, späterhin auch noch Stefan Ustorf angeschlagen in die Partien gingen, die Routiniers Mark Beaufait und Brandon Smith (fehlen wohl auch weiterhin) verletzt, sowie Sven Felski mit Spielsperre ausfielen, setzten sich die Berliner nicht zuletzt dank ihrer nur an Jahren jungen Garde verdient in beiden Serien durch.

Gern wird vergessen, dass die meisten der gerade Anfang 20-Jährigen längst reichlich Play-off-Erfahrung gesammelt haben. Immerhin erreichten die Eisbären nunmehr zum vierten Male in fünf Jahren die Finalserie. Und in zweien konnten einige der Jungen an der Seite erfahrener Cracks bereits lernen, wie man Titel gewinnt. Freezers-Coach Bill Stewart fasste es in die Worte: „Manager Peter John Lee und Coach Don Jackson formten aus Jungs Männer. Das ist, was eine gute Organisation ausmacht.“

Männer waren vor allem im entscheidenden letzten Spiel des Halbfinals gefragt, als nach der 1:5-Pleite im ISS Dome vieles für die DEG sprach. Die fanden sich dann doch zahlreich, als sie am meisten gebraucht wurden und Don Jacksons Team bewältigte auch diese schwierige Situation. Spieler wie zum Beispiel André Rankel, Constantin Braun, Frank Hördler oder Florian Busch haben, geführt von gestandenen Profis, ein Level ihrer Entwicklung erreicht, auf dem sie nicht nur Spiele, sondern eben auch Play-off-Serien entscheiden können.

Die Kölner Haie schalteten im Viertelfinale mit den Adler Mannheim indes keinen Geringeren als den Vorjahresmeister in fünf engen Spielen aus und stellten dabei Rekorde in punkto Spielzeit auf. Zufall war dieser Erfolg ebenso wenig, wie der Finaleinzug der Haie nach einer hart umkämpften Halbfinalserie gegen die bekannt nickelig agierenden Frankfurt Lions. Das spielerisch talentiertere Team der Kölner setzte sich letztlich gegen die schiere Kampfkraft der Frankfurter durch. Herausragender Akteur der Domstädter war in beiden Serien zweifellos Ivan Ciernik, der bereits zehn Play-off-Treffer auf seinem Konto verbuchen konnte. Auch Torhüter Robert Müller, dessen Wechsel von Mannheim über Duisburg nach Köln sich spätestens jetzt in jeder Hinsicht gelohnt haben dürfte, bewies seine Klasse nachhaltig. Und mit Philip Gogulla sorgte gleichwohl ein 20-Jähriger schon für reichlich Furore in den Play-off.

„Schlüssel im Finale“, prognostizierte Düsseldorfs Lance Nethery, „werden die Special-Teams sein.“ Die Statistik weist hier für die Haie in den Play-off eine hervorragende Erfolgsquote von 27,42 Prozent aus – Platz 1. Die Eisbären bringen es auf 23,68 Prozent und sind damit als Dritter nicht sehr viel schlechter aufgestellt. In Unterzahl jedoch sind die Berliner statistisch gesehen das bessere Team (83,64%), für die Haie stehen 77,05 Prozent zu Buche. Da heißt es für Doug Masons Haie also dringend von der Strafbank wegzubleiben.

Am Ende sind dies aber nur Zahlen, deren Bedeutung in einem Finale ohne weiteres angezweifelt werden darf. Genau wie die vier Siege der Eisbären über die Haie in der Vorrunde. Beide Mannschaften bevorzugen es, Entscheidungen mit der spielerisch feinen Klinge herbeizuführen. Das Personal für begeisterndes Eishockey ist beiderseits in reichlichem Maße vorhanden. Dieser Fakt verspricht, dass im Kampf um die deutsche Meisterschaft also beste Eishockeykost geboten werden dürfte. Was hoffentlich wiederum auch von einer möglichst breiten Öffentlichkeit wahrgenommen wird. Mögen die Spiele beginnen! (mac)

2:1-Erfolg nach Rückstand gegen die Krefeld Pinguine
Arbeitssieg für die Red Bulls München

​Nachdem die Red Bulls München am vergangenen Donnerstag die erste Niederlage in der DEL-Saison 2019/20 hinnehmen mussten, kam mit den Krefeld Pinguinen der 13. der ...

2:3 gegen die Grizzlys Wolfsburg
Krefeld Pinguine verliert auch das zweite Kellerduell

​Die Krefeld Pinguine mussten sich am Freitagabend den Grizzlys Wolfsburg mit 2:3 (0:1, 1:1, 1:1) geschlagen geben. ...

Niederberger und Reimer verbuchten Shutout an torreichem Spieltag
Adler Mannheim gewinnt Torfestival gegen Augsburg

Die Augsburger Panther werden von den Adlern aus Mannheim zerlegt. Die Düsseldorfer EG schlagen ohne Gegentor die Eisbären Berlin. Grizzlys Wolfsburg brechen Niederl...

Der 17-jährige Tim Stützle mit fünf Punkten überragender Akteur
Adler Mannheim mit Kantersieg gegen Augsburger Panther

Die Adler Mannheim gewinnen ihre Heimpartie gegen Augsburg mit 8:3. Die Panther können zwei Drittel lang das Ergebnis knapp halten, verlieren jedoch wegen vieler Str...

5:1-Erfolg im bayrischen Derby - Philip Gogulla fällt mehrere Wochen aus
Straubing Tigers beenden die Rekordserie vom EHC Red Bull München

Nach elf Siegen zum Beginn der Saison musste der Vizemeister und Tabellenführer seine erste Niederlage hinnehmen. Das Team von Trainer Tom Pokel konnte das bayrische...

Stürmer kommt von den Laval Rocket
Alexandre Grenier kommt zu den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey-Liga haben einen weiteren Stürmer für den Rest der laufenden DEL-Saison unter Vertrag genommen. Von den Laval Rock...

Red Bull München besiegt die Iserlohn Roosters
Justin Schütz: „Versuchen einfach, unser Spiel zu spielen“

​Gegen die Grizzlys Wolfsburg am vergangenen Freitag stellten die Red Bulls einen neuen Rekord in der DEL auf. Zehn Mal in Folge gewann das Team von Trainer Don Jack...

KEC besiegt die Pinguine mit 3:2
Kölner Haie verlängern Krefelds Negativserie

​Eine solche Ausgangssituation für das Aufeinandertreffen der Deutschen Meister von 2003 und 2002 hatte es noch nie gegeben: Krefeld Tabellenzwölfter, nur ein Punkt ...

Kanadier kommt vom AHL-Club Iowa Wild
Eisbären Berlin verstärken sich mit Stürmer Landon Ferraro

Die Eisbären Berlin sind noch einmal auf dem Transfermarkt tätig geworden und haben Stürmer Landon Ferraro verpflichtet....

Familienduell gegen seinen drei Jahre jüngeren Bruder Laurin Braun
Eisbären gehen mit Constantin Braun ins Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine

Mit dem wieder genesenen Constantin Braun gehen die Eisbären Berlin ins morgige Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine (19:30 Uhr, Mercedes-Benz Arena Berlin)....

Beinverletzung im Spiel gegen Wolfsburg
David Wolf fehlt den Adlern Mannheim rund vier Wochen

​Die Adler Mannheim müssen die nächsten Spiele ohne David Wolf auskommen. Der Angreifer zog sich beim Heimspiel gegen Wolfsburg am vergangenen Freitag eine Beinverle...

Die Lage bei den Krefeld Pinguinen ist äußerst kritisch
Matthias Roos im Interview: „Wir machen uns Sorgen!“

​Es läuft nicht bei den Krefeld Pinguinen. Sportlich gab es in dieser Saison sieben Niederlagen aus neun Spielen. Mit Torwart Jussi Rynnäs, Offensivverteidiger Mark ...

DEL Hauptrunde

Sonntag 20.10.2019
EHC Red Bull München München
2 : 1
Krefeld Pinguine Krefeld
Kölner Haie Köln
4 : 1
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
6 : 1
Adler Mannheim Mannheim
ERC Ingolstadt Ingolstadt
2 : 3
Straubing Tigers Straubing
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
3 : 2
Iserlohn Roosters Iserlohn
Eisbären Berlin Berlin
6 : 2
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
0 : 4
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Donnerstag 24.10.2019
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL