DEL-Finale: Eisbären mit erstem Sieg

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch das achte Playoff-Spiel und zugleich das erste Finale der laufenden Saison konnten die Berliner Eisbären erfolgreich bestreiten. Mit 5:2 (1:0,1:1,3:1) setzte sich der Vorrundenprimus nicht unerwartet gegen die Frankfurt Lions durch. Alle fünf Eisbären-Treffer fielen in Überzahl. Pederson, Shearer, Beaufait und zweimal DuPont waren die Torschützen für die Hauptstädter. Für die Gäste verkürzte Lebeau zwischenzeitlich auf 1:2. Der zweite Lions-Treffer durch Gosselin war acht Minuten vor Spielende nur noch Ergebniskosmetik.

Tore:

1:0 (14.17) DuPont (Aldridge, Corriveau) 5:4

2:0 (34.19) Pederson (Aldridge, Corriveau) 5;4

2:1 (36.01) Lebeau (Ratchuk, Bouchard) 5:4

3:1 (45.01) Shearer (Beaufait, Fairchild) 5:3

4:1 (47.38) DuPont (Pederson, Corriveau) 5:4

5:1 (48.08) Beaufait (Fairchild, Walker) 5:4

5:2 (52.09) Gosselin (Stanton, Ratchuk)

Strafen: Berlin 10 min. - Frankfurt 20 min. plus 10 min. Peters