DEL: ERCI schlägt Roosters

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem 4:1 (0:1,3:0,1:0)-Heimerfolg gegen die Iserlohn Roosters haben die Spieler des ERC Ingolstadt zumindest vorerst den Kopf von Trainer Ron Kennedy gerettet. Mit ihrem dritten Saisonsieg konnten die Audistädter zudem den letzten Tabellenplatz verlassen und an Aufsteiger Freiburg vorbeiziehen. Vor nur knapp 2000 Zuschauern konnte das vor Saisonstart hoch gehandelte Pantherteam vor allem im zweiten Drittel überzeugen. Mit drei Treffern, an denen jeweils der lange verletzte Camerion Mann beteiligt war, drehten sie die Partie und konnten letztendlich verdient gewinnen. Den Schlusspunkt setzte der oft gescholtene Ken Sutton drei Minuten vor Spielende in Unterzahl. Rooster-Keeper Mike Fountain hatte zu diesem Zeitpunkt sein Gehäuse zugunsten eines weiteren Feldspielers schon verlassen.

Tore:

0:1 (16.58) Bartolone (Black, King)

1:1 (22.45) Ferguson (Mann, Goodall) 5:4

2:1 (31.15) Ficenec (Goodall, Mann) 5:3

3:1 (36.11) Stevens (Mann, Ferguson)

4:1 (57.12) Sutton 4:6

Zuschauer: 2033

Strafen: Ingolstadt 18 min. - Iserlohn 22 min. plus 10 min. Adams

Schiedsrichter: Chvatal