DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch Vizemeister Köln musste die derzeitige (Heim-)Stärke der Berliner Eisbären anerkennen und kam am 16. Spieltag der Deutschen Eishockey Liga mit 0:5 im Wellblechpalast unter die Räder. Unter den Torschützen auch Neu-Nationalspieler Rob Leask, der bereits seinen siebten Saisontreffer erzielte. Auf den zweiten Platz rückten die Hamburg Freezers vor, die einen ungefährdeten Heimsieg gegen den schwächelnden Meister Krefeld feiern konnten. Einen Rang abwärts rutschten die Frankfurt Lions nach der 2:3-Penaltyniederlage in Düsseldorf. Trotz einer 2:0-Führung mussten die Hessen im Schlussabschnitt, den Ausgleich noch zulassen. Verteidiger Peter Ratchuk erzielte seinen neunten Saisontreffer. Im Duell zweier direkter Playoff-Konkurrenten setzten sich die Nürnberg Ice Tigers auf eigenem Eis gegen Kassel durch. Nach überlegenem Anfangsdrittel ließen die Franken die Zügel etwas schleifen und kamen letztendlich unnötigerweise noch in Bedrängnis. Ein furioses Schlussdrittel zelebrierten die Iserlohn Roosters unter ihrem neuen Trainer Doug Mason gegen Augsburg. Nach 3:4-Rückstand drehten sie die Partie mit vier Treffern innerhalb der 53. und 59. Minute zu ihren Gunsten. Schwer zu kämpfen hatten auch die Hannover Scorpions, die bis zum Ende um den knappen Erfolg gegen Aufsteiger Freiburg zittern mussten. Die Überraschung des Spieltags gelang allerdings dem ERC Ingolstadt. Mit 2:0 setzten sich die Bayern bei Titelfavorit Mannheim durch und ließen damit viele ratlose Gesichter im Friedrichspark zurück. Hier alle Ergebnisse und Statistiken:

Eisbären Berlin - Kölner Haie 5 - 0 (1:0 3:0 1:0)

Tore:

1:0 Roberts (3:21)

2:0 Pederson (28:13)

3:0 Leask (29:26)

4:0 Corriveau (34:29)

5:0 Bergen (43:47)

Strafminuten: Berlin 20 - Köln 16

Schiedsrichter: Schurr (Bad Wörishofen)

Zuschauer: 4695

Hamburg Freezers - Krefeld Pinguine 5 - 2 (2:0 2:0 1:2)

Tore:

1:0 Greig (7:24)

2:0 House (15:51)

3:0 Purdie (32:30)

4:0 van Impe (36:19)

4:1 Lanier (41:22)