DEL: Düsseldorf im Halbfinale - Spiel 7 in Ingolstadt - Huskies abgestiegen

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach Berlin und Köln sind auch die DEG Metro Stars ins Halbfinale der

DEL-Playoffs eingezogen. Die Düsseldorfer schafften mit einem 4:2-Erfolg in

Hamburg den Sieg in der "best-of-seven"-Serie gegen die Hamburg

Freezers. Zuvor hatten beide Teams jeweils ihre Heimspiele gewonnen. Den

Siegtreffer erzielte Nationalspieler Daniel Kreutzer in der 44. Minute. Das 4:2

fiel 16 Sekunden vor Spielende ins verwaiste Hamburger Gehäuse.

In der zweiten Viertelfinalpartie am Sonntag setzten sich die Hannover

Scorpions mit 5:1 gegen den ERC Ingolstadt durch. Beide Teams haben jetzt jeweils ihre

drei Heimspiele gewonnen, so dass es am Dienstag zum finalen Showdown in

Ingolstadt kommen wird.


In der Playdown-Serie zwischen Kassel und Duisburg ist eine

Entscheidung gefallen. Zum zweiten Mal in Folge sind die Kassel Huskies

sportlicher Absteiger aus der DEL, was allerdings noch nicht heißen

muss, dass die Nordhessen auch wirklich in die 2. Bundesliga müssen,

wie das Vorjahr gezeigt hat. Duisburg gewann Spiel 5 in Kassel mit 4:3

und damit die Serie mit 4:1 Siegen.

DEL PlayOffs

Samstag 20.04.2019
EHC Red Bull München München
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Montag 22.04.2019
Adler Mannheim Mannheim
- : -
EHC Red Bull München München