DEL-Disziplinarausschuss sperrt Martinec und Young

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Nürnberger Spieler Tomas Martinec wurde heute vom Disziplinarausschuss der Deutschen Eishockey Liga (DEL) für sechs Spiele ab dem 18. Februar 2005 gesperrt. Darüber hinaus wurde Martinec eine Geldstrafe in Höhe von 1.800 Euro auferlegt. Des Weiteren wurde der Hamburger Spieler Clayton Young für vier Spiele gesperrt. Young wurde zusätzlich eine Geldstrafe von 1.200 Euro auferlegt.

Martinec wurde im Spiel Nürnberg gegen Hamburg am 17. Januar 2005 vom Hauptschiedsrichter wegen Check gegen den Kopf mit Verletzungsfolge, ausgeführt gegen den Hamburger Spieler Young, mit einer Matchstrafe belegt. Zuvor beging Young eine verletzungsgefährliche Handlung an Martinec.