DEL: Derby-Klassiker in Köln – Fernduell um die Tabellenspitze

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Ab heute überträgt DEL-Fernsehpartner Premiere wieder jeden Donnerstag und Sonntag ein Top-Spiel aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) live und exklusiv. Beim ersten Donnerstagsspiel der Saison steht ein wahrer Derby-Klassiker auf dem Programm. Die Kölner Haie treffen heute in der insgesamt 160. Auflage auf den rheinischen Rivalen aus Düsseldorf. 81 Mal hieß der Sieger Köln, 67 Mal hatten die DEG Metro Stars das bessere Ende für sich und elf Mal trennte man sich unentschieden. Die DEL-Bilanz spricht mit 21 Siegen für Köln und 15 für Düsseldorf ebenfalls für die Haie. Auch zuletzt konnten die Domstädter beim Derby das bessere Ende für sich verbuchen. Die letzten sechs Begegnungen gingen an die Haie. Den letzten Pflichtspielerfolg gegen Köln feierte die DEG in der Saison 02/03 (2:1 in Düsseldorf). Auch das erste Aufeinandertreffen in dieser Saison konnte der KEC für sich entscheiden (5:3).



Allerdings steht nun mit Butch Goring ein neuer Trainer hinter der Düsseldorfer Bande. Und Goring hat als Coach der Krefeld Pinguine in der Saison 02/03 bereits bewiesen, dass er weiß, wie man Köln schlagen kann. Damals holte Goring mit Krefeld in Köln die Deutsche Meisterschaft. Für den passenden Rahmen dieses rheinischen Duells werden wieder an die 18.500 Zuschauer in der Kölnarena sorgen.



Um einen Titel geht es heute Abend in Köln zwar nicht, allerdings um die Tabellenführung in der DEL. Nach der Niederlage gegen Berlin am letzten Dienstag hat Köln zunächst den Vorsprung auf die Verfolger aus Ingolstadt und Nürnberg eingebüßt. Der ERC liegt punktgleich (allerdings mit zwei Spielen mehr auf dem Konto) hinter Köln auf Rang 2. Auf dem dritten Tabellenplatz folgen mit 36 Punkten die Nürnberg Ice Tigers.



Die Ice Tigers haben sich nach zwei Niederlagen vor der Liga-Pause jetzt mit einem 5:2-Sieg in Kassel wieder zurückgemeldet. Am morgigen Freitag muss Nürnberg beim DEL-Rekordmeister Adler Mannheim antreten. Das erste Saisontreffen der aktuell torgefährlichsten Mannschaften der DEL (Mannheim 66 Tore, Nürnberg 68) endete mit einer knappen Niederlage für Nürnberg. Am Sonntag sind dann die Hamburg Freezers in der Arena Nürnberg zu Gast. Mannheim muss an diesem Tag zum Auswärtsspiel nach Iserlohn reisen. Premiere überträgt die Begegnung aus Iserlohn ab 14:20 Uhr live und exklusiv.



Den vermeintlich leichtesten Weg an die DEL-Tabellenspitze scheint an diesem Wochenende der ERC Ingolstadt zu haben. Das Team um die Paradereihe mit Sturm - McDonald – Oswald trifft am Freitag auf Tabellen-schlusslicht Kassel und am Sonntag auf die zwölftplazierten Grizzly Adams Wolfsburg. Zwei Tage zuvor ist Aufsteiger Wolfsburg beim Deutschen Meister Frankfurt Lions zu Gast. Kassels Gegner am Sonntag heißt Köln.



Die Augsburger Panther haben sich nach drei Siegen aus den letzten vier Spielen deutlich von den Play-Down-Rängen absetzen können. Mit 26 Punkten belegen die Panther zurzeit Platz 10 und liegen damit nur zwei Zähler hinter einem Play-off-Platz. Der Abstand zu den auf Rang 11 liegenden Iserlohn Roosters beträgt beruhigende neun Punkte. Am morgigen Freitag steht für Augsburg das Auswärtsspiel in Hamburg auf dem Plan, und am Sonntag empfängt das Team von Trainer Benoit Laporte Vize-Meister Eisbären Berlin im Curt-Frenzel-Stadion.



Die Berliner scheinen die Deutschland-Cup-Pause gut überstanden zu haben. Beim Tabellenführer Köln behielten sie am Dienstag mit 2:1 die Oberhand, und brachten den Haien die erste Heimniederlage der Saison bei. „Wir haben heute mit viel Charakter gespielt. Im September hatte meine Mannschaft noch einige Probleme, aber wir werden immer besser und besser, “ kommentierte Trainer Pierre Pagé den Auswärtserfolg seiner Mannschaft. Ob die Formkurve der Hauptstädter weiterhin nach oben zeigt, muss sich am Freitag in der Partie gegen die Hannover Scorpions erneut beweisen. Die Scorpions ihrerseits warten nun schon seit vier Spielen auf einen Sieg. Zuletzt konnte Hannover im Derby gegen Wolfsburg drei Punkte holen. Trotz der vermeintlich besseren Ausgangslage der Eisbären warnt Pagé vor dem Gegner: „Gegen Hannover ist morgen mentale Stärke gefragt. Die Scorpions stehen zwar unten drin, wollen da aber raus. Solche Spiele sind eine Frage der Motivation.“



Nach der Auswärtspartie in Berlin erwartet Hannover am Sonntag in der TUI Arena das Duell mit den Krefeld Pinguinen.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
6:2-Erfolg bei Schlusslicht Augsburger Panther
Die DEL am Mittwoch: Mannheim macht Schritt Richtung direkte Playoff-Qualifikation

Die Adler Mannheim lösen ihre Pflichtaufgabe beim Tabellenletzten Augsburger Panther mit 6:2 und machen damit den Kampf um die direkte Playoff-Qualifikation spannend...

3:2-Heimsieg im Shootout
ERC Ingolstadt siegt erstmals in dieser Saison gegen Bremerhaven

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven waren das einzige Team, gegen das der ERC Ingolstadt in dieser Saison noch nicht gewonnen. Das änderte sich, weil ein lange verlet...

DEL Vorschau für Dienstag und Mittwoch
Kampf um Playoffs und Klassenerhalt für die Panther steht im Mittelpunkt

​Am kommenden Dienstag und Mittwoch werden die noch ausstehenden Partien des 45. Spieltag der PENNY DEL ausgespielt....

PENNY DEL am Sonntag
Kölner Haie gewinnen Rheinderby gegen Düsseldorfer EG nach Penaltyschießen – DEL-Playoff-Rennen spitzt sich zu

In der PENNY DEL kam es am Sonntag zu entscheidenden Momenten im Kampf um die Playoff-Plätze und den Klassenerhalt...

DEL News am Sonntag
Ingolstadts Travis St. Denis nach erneutem Fehlverhalten für zwei Spiele gesperrt

...

Vorschau 49. Spieltag der PENNY DEL
Kampf um Playoff-Plätze: Entscheidende Momente prägen die DEL

...

Tabelle noch ungerade
Die Lage der DEL nach den Freitagspielen

​Noch ist die Tabelle der Deutschen Eishockey-Liga schief. Sechs Clubs haben erst 47, der Rest 48 Spiele absolviert. Das wird am Dienstag und Mittwoch „gerade gezoge...

Vor dem Start des 48. Spieltags in der PENNY DEL am kommenden Freitag
Spitzenspiel zwischen Schwenningen und Wolfsburg, bayerisches Lokalduell in München, zunehmender Druck auf Augsburg

...

DEL Hauptrunde

Mittwoch 28.02.2024
Augsburger Panther Augsburg
2 : 6
Adler Mannheim Mannheim
Freitag 01.03.2024
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
EHC Red Bull München München
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Sonntag 03.03.2024
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Straubing Tigers Straubing
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter