DEL: Der Spieltag in der Übersicht

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Oje DEG! Nach der 0:1-Niederlage am

letzten Sonntag gegen die Kassel Huskies, gaben die Metro Stars nun

auch ihr nächstes Heimspiel ab. Dankbarer Gegner waren die Straubing

Tigers, die natürlich die drei Punkte ohne murren entgegen nehmen.

Der erste Dreier für die Gäubodenstädter in dieser Saison.

Endlich wieder ein Sieg für die Adler

Mannheim. Zwar ein knappes 4:3 gegen die Hamburg Freezers, aber

immerhin. Für die Freezers dagegen war es ein

Null-Punkte-Wochenende. Zumindest die Fans scheinen in der Hansestadt

wieder in alte Reflexe zu verfallen, zwischen Schadenfreude und

Durchhalteparolen schwankend.

Nicht gerade positiv verlief das

Wiedersehen vom Krefelder Trainer Martin Jiranek mit seinem alten

Klub aus Nürnberg. Die Franken gewannen mit 3:2 am Niederrhein. Und

Tigers-Trainer Andreas Brockmann kann endlich auch mal die

Glückwünsche zum Auswärts-Punktgewinn einstecken.

Für die Kölner Haie war bei den

Panthern in Augsburg nichts zu holen. Mit 4:2 siegten die Cracks von

Trainer Larry Mitchel und stehen nach ihrem Sechs-Punkte-Wochenende

plötzlich auf dem zweiten Tabellenplatz.

Immerhin einen Punkt konnten die

Hannover Scorpions bei den Iserlohn Roosters erringen. Die Fans am

Seilersee konnten ein spannendes und torreiches Spiel erleben und

konnten letztendlich den 5:4-Erfolg feiern.

Bereits am Nachmittag konnten die

Grizzly Adams Wolfsburg mit 4:3 in Ingolstadt gewinnen. Das

deutlichste Ergebnis des Spieltages hatten die Eisbären Berlin. Der

Meister gewann klar mit 9:4 gegen die Kassel Huskies.

(ovk)

ERC Ingolstadt – Grizzly Adams

Wolfsburg 3:4

Eisbären Berlin – Kassel Huskies 9:4

Krefeld Pinguine – Thomas Sabo Ice

Tigers 2:3

Iserlohn Roosters – Hannover

Scorpions

DEG Metro Stars – Staubing Tigers 2:3

Augsburger Panther – Kölner Haie 2:4

Adler Mannheim – Hamburg Freezers 4:3