DEL: Der Spieltag im Überblick - Update

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am 8.Spieltag der Deutschen

Eishockey-Liga (DEL) konnte Meister Eisbären Berlin die

Tabellenführung weiter festigen. Mit 6:2 gewannen die Berliner gegen

den Anschutz-Bruderklub Hamburg Freezers, welche nun endgültig in

eine ernsthafte Krise geschlittert sind.

Ihren beherzten Auftritt in Berlin

konnten die Straubing Tigers anscheinend nicht konservieren. Mit 1:4

unterlagen sie den Augsburger Panthern, welche momentan zum

Eisbären-Verfolger Nummer 1 geworden sind.

Diese Position des Eisbären-Jägers

Nummer 1 wollen eigentlich die Adler Mannheim einnehmen. Nur erhielt

dieses Ziel in Düsseldorf wieder einen kleinen Dämpfer. Mit 2:4

unterlagen die Mason-Schützlinge in Düsseldorf (die endlich wieder

einen Heimsieg einfahren konnten). Gegen deren Rhein-Rivalen Kölner

Haie hatten die Adler zuletzt mehr Glück. Zumindest steht die

Kabinen-Party am Dienstag.

Klare Sache für die Ice Tigers in

Nürnberg. Selbst die 1:0-Führung der Iserlohn Roosters brachte die

Franken nicht aus dem Konzept und konnten letztendlich mit 6:2

gewinnen.

Eng ging es bis zur letzten Sekunde in

Krefeld zu. Jedenfalls so lange, bis die Gäste aus Kassel in der

letzten Minute auf ihren Torwart zu Gunsten eines weiteren

Feldspielers verzichteten. Erst dann konnten die Seidenstädter den

Puck zum erlösenden 4:2 ins Tor einschießen.

Zwei Tore und ein Spiel ohne Gegentor

von Schlussmann Ian Gordon reichten den Frankfurt Lions, um mit 2:0

bei den Grizzly Adams in Wolfsburg zu gewinnen.

Update

Im Spiel der Kölner Haie gegen die Hannover Scorpions konnten die Gastgeber nach einem 1:3-Rückstand Comeback-Qualitäten beweisen, und siegten mit 4:3 in der Overtime.

(ovk)

Eisbären Berlin – Hamburg Freezers

6:2

Straubing Tigers – Augsburger Panther

1:4

Thomas Sabo Ice Tigers – Iserlohn

Roosters 6:2

Krefeld Pinguine – Kassel Huskies 4:2

Grizzly Adams Wolfsburg – Frankfurt

Lions 0:2

DEG Metro Stars – Adler Mannheim 4:2

Kölner Haie – Hannover Scorpions 4:3 n.V.