DEL: DEG, Hamburg und Straubing mit Fehlstart

Lesedauer: ca. 1 Minute

Kann man bei der Düsseldorfer EG schon von einem Fehlstart sprechen? Die Schützlinge von Chefcoach Jeff Tomlinson mussten sich auch in ihrer zweiten Partie an diesem Spielwochenende geschlagen geben. Mit 2:3 verloren die Düsseldorfer in quasi letzter Minute beim Meister Hannover Scorpions. Nach der Niederlage in Iserlohn am letzten Freitag muss die DEG schon fast am kommenden Freitag gewinnen. Gegner sind dann die Adler Mannheim mit Ex-Trainer Harold Kreis.

Kreis hatte mit seinen Adlern an diesem Wochenende ganz schön viel Mühe. Die bayerischen Vereine machten es ihm in der heimischen SAP-Arena nicht einfach. Erst gab es am Freitag einen knappen 4:3-Sieg nach Verlängerung gegen Aufsteiger EHC München, am heutigen Sonntag „mühten“ sich die Quadratestädter zu einem 2:1-Sieg über Straubing. Steigerungspotenzial ist mit Sicherheit vorhanden.

Ihren Meister fanden die Krefeld Pinguine im Vizemeister. Die in der Saisonvorbereitung (und auch im ersten Saisonspiel) ungeschlagenen Seidenstädter mussten in ihrem Heimspielauftakt ein 1:5 gegen die Augsburger Panther hinnehmen. Die Augsburger melden sich – nachdem sie im ersten Saisonspiel nach dem Rauswurf der Kassel Huskies frei hatten - somit beachtlich im Ligageschehen zurück.

Nach dem überzeugenden 3:0 vorgestern bei den Hamburg Freezers konnten die Kölner Haie in ihrem ersten Heimspiel gegen den ERC Ingolstadt ihre 11 000 Zuschauer nicht wirklich zufrieden stellen. Zwar konnten die Kölner binnen der ersten sechs Spielminuten gleich zweimal im Panther-Kasten einnetzen, verloren aber den Faden und mussten zum Schluss eine 3:5-Niederlage hinnehmen.

Werden die Freezers wieder zu den Krisers? Auch im zweiten Saison-Spiel konnten die Freezers keine Punkte einfahren. Bei der 2:5-Niederlage in Nürnberg waren es die Ice Tigers, welche das Spiel kontrollierten. Die Franken dagegen feiern nach dem Derbysieg gegen Ingolstadt nun schon ihr erstes Sechs-Punkte-Wochenende. Beeindruckende Frühform!

Erfolg auch für Aufsteiger EHC München. Nach dem Punktgewinn bei den Adlern in Mannheim konnten nun die Landeshauptsädter ihr erstes Heimspiel erfolgreich gestalten. Mit 5:3 gewannen sie über die Iserlohn Roosters und können auf die vier Punkte in der aktuellen Tabelle mit Sicherheit aufbauen.

(ovk)

Alle Neuheiten der Version 4.4.0
Neues iOS Update für die Hockeyweb App

Wir haben Deutschlands beliebtester Eishockey App eine Frischzellenkur verpasst. Hier die Details zum iOS 4.4.0 Update:...

Ein Großer geht!
DEL-Rekordtorschütze Michael Wolf beendet nach der Saison seine Karriere

Mit Michael Wolf - 152-facher Nationalspieler, Kapitän von Red Bull München und Rekordtorschütze der DEL - verliert Eishockey-Deutschland verliert einen ganz großen ...

Transfers für die neue Saison
Garrett Festerling wird ein Grizzly, Lean Bergmann ein Adler

Der Deutsch-Kanadier wird aus Mannheim an die Aller wechseln und erhält dort einen Zweijahresvertrag, ebenso wie Lean Bergmann bei den Adlern....

Auf dem Wege der Besserung
Karsten Mende: „Es geht mir besser“

​Am Tag nach seinem 51. Geburtstag möchte sich Karsten Mende, Manager der Iserlohn Manager, bei allen Freunden, Kollegen, Weggefährten und Fans für die zahlreichen G...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 15
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights zu sehen....

Lob für Kölns Organisatoren und Fans, Düsseldorf spielerisch besser
DEG gewinnt hervorragend organisiertes DEL Winter Game in Köln

​Elfjährige Jungs haben Ausdauer. „Derbysieger, Derbysieger, hey, hey!“, trällerten die Spieler der Nachwuchsmannschaft der Düsseldorfer EG, während sie durch die Ka...

Torhüter verlängert seinen Vertrag
Dustin Strahlmeier bleibt bei den Schwenninger Wild Wings

​Die Schwenninger Wild Wings haben den Vertrag mit Torhüter Dustin Strahlmeier verlängert. Der 26-Jährige unterschrieb am Freitag einen Kontrakt über eine weitere Sp...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!