DEL-Debüt und Kiss-CamHamburg - Düsseldorf 4:2

Torchange für Jari Neugebauer in seinem ersten DEL-Einsatz - Foto: Sascha Staginski / Digital-Style FotografieTorchange für Jari Neugebauer in seinem ersten DEL-Einsatz - Foto: Sascha Staginski / Digital-Style Fotografie
Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Die Mannschaft hat im ersten Drittel zehn Minuten sehr gut gespielt. Dann folgten zehn schlechte Minuten, wo wir undiszipliniert gespielt haben und dem Gegner zu viel Raum gelassen haben. Da haben die Hamburger eben die Tore gemacht. Das hat sich ab dem zweiten Drittel geändert. Ich bin stolz auf die Mannschaft, wie sie sich bis zum Ende verkauft hat“, fasste DEG-Manager Walter Köberle das Match gegen die Hamburg Freezers zusammen.

Außer von den drei Toren für die Freezers durch Colin Murphy (13.), Eric Schneider (14.) und James Bettauer (17.), gilt es von einer DEL-Premiere zu berichten. Denn die Düsseldorfer waren ohne die Verletzten Marian Bazany und Ashton Rome, sowie die erkrankten Daniel Kreutzer und Colin Long nach Hamburg angereist. So kam dann auch Youngster Jari Neugebauer zu seinem ersten Einsatz im DEL-Team. „Ich habe erst gestern von Christof Kreutzer erfahren, dass ich mit nach Hamburg fahren soll“, berichtet der 18-Jährige Angreifer und Topscorer des Nachwuchsteams und fügte hinzu: „Ich war am Anfang sehr aufgeregt, aber die Jungs haben mir sehr geholfen. Nach dem ersten Wechsel, war die Aufregung eigentlich schon weg und ich war sofort drin.“ - „Er ist schließlich U20-Nationalspieler und ich wusste schon, warum ich ihn mitgenommen habe“, sagte Manager Walter Köberle. Es hätte auch fast mit seinem ersten DEL-Tor geklappt…

Ab dem zweiten Abschnitt lief es dann besser für die Düsseldorfer und durch die Treffer von Calle Ridderwall und Bernhard Ebner kam man auch wieder in Schlagdistanz. Allerdings wollte der Puck nicht mehr so recht in die Hamburger Maschen. So blieben dann auch die Tore von Ridderwall und Ebner die einzigen Düsseldorfer Treffer der Partie, deren drei Punkte nicht mit dem Sonderzug ins Rheinland gebracht werden konnten.

Übrigens: Im Powerbreak des zweiten Drittels zeigte die Hamburger Kiss-Cam nicht die eigenen Zuschauer, sondern auf der DEG-Mannschaftsbank Alexander Preibisch und Jari Neugebauer. Ob die beiden den Spaß mitgemacht hätten, ist nicht bekannt.

Spaß hatten in jedem Falle die Sonderzugfahrer. Denn die hatten auf der Rückfahrt nach Düsseldorf die Möglichkeit sich mit den DEG-Cracks zu unterhalten, Fotos zu schießen und Autogramme zu sammeln. Einige der Spieler nahmen das erste Mal an einem Sonderzug teil und waren von der Stimmung im Zug begeistert!

Am kommenden Freitag geht es dann im ISS DOME sportlich weiter. Am schoolsday sind die Straubing Tigers zu Gast an der Theodorstraße. Das erste Bully fällt um 19:30 Uhr.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
23-jähriger Verteidiger steht vor vierten Saison beim DEL-Klub
Straubing Tigers erzielen Vertragsverlängerung mit Zimmermann

Die Straubing Tigers haben den Vertrag mit Verteidiger Mario Zimmermann für die kommenden Spielzeit verlängert. Damit geht der 23-Jährige in seine vierte Saison für ...

27-jähriger Stürmer kommt von Lausitzer Füchsen
Samuel Dove-McFalls wechselt nach Nürnberg

Die Nürnberg Ice Tigers können den nächsten Neuzugang für die DEL-Saison 2024/25 bestätigen: Der 27-jährige Samuel Dove-McFalls wechselt von den Lausitzer Füchsen au...

24-jähriger Center kommt aus Nordamerika
Düsseldorfer EG verpflichtet Jacob Pivonka

​Die Düsseldorfer EG meldet einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25: Aus den USA wechselt Stürmer Jacob Pivonka zu den Rot-Gelben....

Co- und Torwarttrainer bleiben
Trainerteam der Iserlohn Roosters ist komplett

​Die Iserlohn Roosters haben ihr Trainerteam für die kommende Saison finalisiert: Neben Headcoach Doug Shedden, der seinen Vertrag bereits unmittelbar nach der Saiso...

Erstmaliger Wechsel nach 15 Jahren bei den Adlern Mannheim
Augsburger Panther verpflichten Denis Reul

Die Augsburger Panther haben Denis Reul for die kommende Saison unter Vertrag genommen. Der 34-jährige Abwehrspieler soll der Defensive deutlich mehr Qualität und Ph...

Rückkehr nach Leihe an schweizerischen Topklub EV Zug
Andreas Eder kehrt nach München zurück

Andreas Eder kehrt zum EHC Red Bull München nach seiner Leihe an den schweizerischen Club EV Zug. Der Stürmer hat einen Vertrag für die Saison 2024/25 unterzeichnet....

27-jähriger Verteidiger kommt von AHL-Klub Laval Rocket
Galipeau wechselt zu den Eisbären Berlin

Der deutsche Meister Eisbären Berlin hat die Defensive mit der Verpflichtung des Kanadiers Olivier Galipeau verstärkt. ...

Der 57-jährige US-Amerikaner verlängert um drei Jahre
Eakins bleibt Trainer und Manager der Adler Mannheim

Die Adler Mannheim haben die wichtige Personalie des Trainer- und Managerposten geklärt und Dallas Eakins die Doppelfunktion auch für die kommenden drei Jahre anvert...