DEL: Daten, Zahlen und Fakten - Vorschau 7. Spieltag

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Neue Seite 1

Die Paarungen des 7. Spieltags:

Freitag, 08. Oktober

2004:

19:30 Uhr Grizzly Adams

Wolfsburg - Frankfurt Lions

Bisher wurden keine DEL-Spiele ausgetragen.

19:30 Uhr Augsburger Panther -

Hamburg Freezers

Nach drei Niederlagen in Folge haben die Panther die Möglichkeit, dem Sieg in

der ersten Partie nach dem Umzug der Barons München nach Hamburg, ihren

zweiten Erfolg anzufügen. Nur eine Partie ging mit 1 zu 4 vom Ergebnis her

deutlich aus, die restlichen Spiele waren immer nur eine Sache von einem Tor.

In Hamburg lief es für die Fuggerstädter etwas besser, hier konnten sie bei

2 Niederlagen auch 2 Siegen einfahren. Nach 8 Begegnungen stehen für die

Panther 22 Tore zu Buche, die Freezers kommen auf 27 Treffer.

Spiele 8 - 3S - 5N

19:30 Uhr Iserlohn Roosters -

Krefeld Pinguine

Erst dreimal gab es einen Sieger aus dem Sauerland zu feiern, die restlichen 5

Partien gingen an die Gäste aus Krefeld. In 2 der 5 Spiele siegten die Gäste

3 zu 4 nach Penaltyschießen, keine Mannschaft konnte mehr als 2 Partien in

Folge gewinnen, also wären nach den beiden letzten Niederlagen die Roosters

wieder an der Reihe! Bei den Spielen in Krefeld konnten die Sauerländer

bisher keine Bäume ausreißen, denn bei nur einem Sieg - erzielt am

15.11.2002 mit 2 zu 3 nach Penaltyschießen - gab es 7 Niederlagen zu

verkraften. Den Iserlohnern gelangen nur bei Ihrem Sieg mehr als 2 Treffer, in

den anderen Partien kamen sie 3 mal auf einen Treffer und 4 mal auf 2 Treffer.

Insgesamt ergibt sich ein Torverhältnis von 45 zu 59 Toren.

Spiele 16 - 4S - 12N

19:30 Uhr Kassel Huskies - ERC

Ingolstadt

Zwischen den beiden Kontrahenten gab es in den beiden letzten Jahren 4 Spiele

in Kassel, dreimal hieß der Sieger Kassel Huskies und nur einmal

ERC Ingolstadt. Jede Mannschaft konnte einen zu Null Sieg einfahren,

die erste Partie am 13.9.04 wurden von den Huskies mit 5 zu 4 im

Penaltyschiessen gewonnen. In Ingolstadt trennte man sich nach 4 Begegnungen 2

zu 2 Unentschieden.  Kassel konnten

gegen Ingolstadt 17 Treffer erzielen, bekam aber auch 17 Gegentreffer

eingeschenkt.

Spiele 8 - 5S - 3N

19:30 Uhr DEG Metro Stars - Kölner

Haie

Das 159. Derby der beiden Nachbarn vom Rhein steht an. Insgesamt ist es das

37. Duell der beiden Mannschaften in der DEL. Die Metro Stars liegen nach 18

Heimspielen mit 12 Siegen und 6 Niederlagen in Front, mussten aber 

nach ihrem Wiederaufstieg  bei

2 Siegen 4 Niederlagen einstecken. Nur ein Spiel wurde nach Verlängerung

entschieden (5 zu 4 für die DEG) und einmal ging eine Partie mit 1 zu 2 nach

Penaltyschießen an die Haie. In Köln sieht die Bilanz der Metro Stars düster

aus, nur 3 Siege stehen hier 14 Niederlagen und einem Unentschieden gegenüber. 

Die letzten 7 Begegnungen gingen ausnahmslos an die Haie. Der DEG

gelangen gegen die Kölner Haie 95 Treffer, mussten aber 116 Gegentreffer

einstecken.

Spiele 36 - 15S - 20N - 1U

19:30 Uhr Nürnberg Ice Tigers

- Adler Mannheim

In diesem Duell stehen sich beiden Trainer Greg Poss und Helmut De Raaf 

gegenüber, der eine Neunationaltrainer und der andere neuer

Adler-Trainer. Im 25. Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften können die

Ice Tigers den Adlern weiter die Federn ausrupfen, 16 Erfolge haben die Nürnberger

bei 2 Unentschieden und 6 Niederlagen auf ihr Konto verbucht, 7 Spiele wurden

erst in der Overtime entschieden - 3 nach Verlängerung (1 NIT-Sieg und 2

Remis) und 4 im Penaltyschießen (3 zu 1). 

5 zu Null - Spiele haben die Spieler aus der Noris erkämpft. Bei den

Spielen in Mannheim waren die Nürnberger nicht so erfolgreich, hier gab es

bei 18 Niederlagen nur 6 Siege und ein Remis. Die Ice Tigers erzielten gegen

die Adler 145 Tore, Mannheim kam auf 147 Treffer.

Spiele 49 - 22S - 24N - 3U

Zahlen und Fakten

Rückschau

Die Eisbären Berlin mussten in

ihrem 591. Spiel in der DEL ihren 2.000 Gegentreffer hinnehmen. Torschütze

war auf Seiten der Adler Mannheim Thomas Greilinger zum 5:1. Das Spiel endete

8:3 für den Rekordmeister aus Mannheim.

Beim 2:0 Erfolg über die DEG Metro Stars holten die Hamburg Freezers den 200.

Punkt in der Ewigen-DEL-Tabelle. Sie benötigten für die 200 Punkte 123

Spiele mit 69 Siegen.

Vorschau


Christoph Paepke von den Grizzly Adams Wolfsburg wird am nächsten Freitag

sein 150. Spiel in der DEL absolvieren. In den bisherigen 149 Begegnungen

erzielte er sieben Treffer und gab 14 Vorlagen.