DEL: Daten, Zahlen und Fakten - Vorschau 47. Spieltag

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 6 Minuten

Neue Seite 1

47. Spieltag, Donnerstag, 24. Februar ´05:

19:30 Uhr Nürnberg Ice Tigers - Eisbären Berlin

Nach einem Unentschieden am 19.11.1995 – 2 zu 2 – gab es für die Nürnberg

Ice Tigers 11 Siege und 6 Niederlagen. Mit 9 zu 5 Toren gewann man das

torreichste Spiel am 5.2.1995 und kann zudem noch auf 7 Siege in Folge zurückblicken.

Die Eisbären aus der Hauptstadt schafften zwischen 2001 und 2003 4 Erfolge

hintereinander und konnten eine Partie ohne Gegentor gewinnen. Im letzten

Vergleich am 28.11.2004 wurden der Nürnberger Siegtreffer erst 10 Sekunden vor

Spielende erzielt. Bei den Begegnungen in Berlin konnten die Ice Tigers 8 Spiele

für sich entscheiden und holten ein Unentschieden, 10 Spiele gingen an die Eisbären.

Nürnberg erzielte gegen Berlin 118 Tore, Berlin kam auf 115 Treffer.

Spiele 37 – 19S – 16N – 2U

47. Spieltag, Freitag, 25. Februar 2005:


19:30 Uhr Grizzly Adams Wolfsburg - Adler Mannheim

Im ersten Heimspiel siegten die Grizzly Adams mir 4 zu 2 Tore über die Adler

aus Mannheim. Bei den Spielen in Mannheim mussten man in der ersten Begegnung

eine Niederlage einstecken, konnte aber die 2. Partie mit 2 zu 1 Toren gewinnen.

In den 3 Spielen erzielte der Aufsteiger aus Wolfburg 7 Tore und mussten durch

die Mannheim auch nur 7 Gegentore hinnehmen.

Spiele 3 – 2S - N

19:30 Uhr Hannover Scorpions - Iserlohn Roosters


Die Scorpions haben nach 9 Heimspielen gegen die Roosters erst 4 Siege auf ihrem

Konto, 5 Spiele gingen an die Gäste aus dem Sauerland. Nach dem Aufstieg der

Iserlohner siegten die Hannoveraner in den erste 3 Partien, mussten aber in den

letzten 4 Spielen 4 Niederlagen in Folge einstecken. Eine Begegnung wurde mit 6

zu 0 Toren von den mit Shut Out  gewonnen.

In Iserlohn gab es für die Scorpions 3 Erfolge zu feiern, 7 mal musste man mit

einer Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten. Die Hannover Scorpions

erzielten gegen Iserlohn insgesamt 48 Tore und mussten 67 Gegentore einstecken.

Spiele 19 – 7S – 12N

19:30 Uhr Augsburger Panther - DEG Metro Stars

Die Augsburger Panther haben im 16. Spiel gegen die DEG Metro Stars die Möglichkeit

ihre Negativbilanz gegen die DEG zu verbessern. Bisher haben sie von 15

ausgetragenen Heimspielen nur 5 gewinnen können und mussten 10 Niederlagen

verkraften. Die Düsseldorfer holten 4 Siege im Folge, bevor die Panther in den

beiden letzten Partie 2 mal erfolgreich waren. 3 Partien gingen ins

Penaltyschiessen, hier waren die Panther einmal siegreich, 2 Begegnungen gingen

an die Metro Stars. In Düsseldorf wurden bisher 16 Begegnungen ausgetragen,

hier gab es für die Panther nur in 5 Partien Punkte zu holen – 4 Siege und 1

Remis, in den restlichen 11 Spielen setzte es nur Niederlagen. Die Augsburger

erzielten gegen die DEG 76 Treffer, Düsseldorf kam zu 118 Treffer.

Spiele 31 – 9S – 21N – 1U

19:30 Uhr ERC Ingolstadt - Kölner Haie

Fünf Heimspiele haben die Ingolstädter gegen die Haie aus Köln ausgetragen,

eine Partie wurde gewonnen und 4 Spiele gingen verloren. In 2 Partien konnten

die Audistädter keinen eigenen Treffer erzielen, nur bei Ihrem 5 zu 2 Siege

erzielten sie mehr als 2 Tore. In Köln konnten die Ingolstädter zumindest ihre

Siegbilanz ausbauen und holten 2 Erfolge nach Penaltyschiessen, die 4 restlichen

Begegnungen gingen an die Haie. Insgesamt ergibt sich eine Trefferbilanz von 16

zu 26 Toren.

Spiele 11 – 3S – 8N

19:30 Uhr Kassel Huskies - Frankfurt Lions

Kassel Huskies gegen Frankfurt Lions, dieser Nachbarschaftsduelle fand in der

DEL bisher 23 mal statt. Die Huskies haben 16 der 23 Partien gewonnen, Frankfurt

kam auf 6 Siege und eine Partie endete mit einem Unentschieden 2 zu 2. In den

ersten Jahren haben die Kassel Huskies 8 Siege in Folge feiern können, 2 Spiele

holten sie ohne einen Gegentreffer hinnehmen zu müssen. Im torreichsten Spiel

verloren die Huskies mit 5 zu 7 Toren. Auswärts sieht die Kasseler Bilanz nicht

gut aus, von 21 Begegnungen wurden nur 2 gewonnen, die restlichen 19 gingen alle

verloren – 15 davon in Folge. Kassel erzielte insgesamt 119 Tore, die Lions

kamen auf 140 Treffer.

Spiele 44 – 18S – 25N – 1U


Die aktuelle Tabelle

Sp. Tore Pkt.

1 Frankfurt Lions 45 172:111 88

2 Nürnberg Ice Tigers 45 162:103 85

3 Eisbären Berlin 45 139:121 85

4 ERC Ingolstadt 46 133:115 85

5 Kölner Haie 46 130:104 83

6 Adler Mannheim 46 144:131 77

7 Hamburg Freezers 46 119:129 71

8 Krefeld Pinguine 47 125:143 64

9 DEG Metro Stars 46 122:137 62

10 Augsburger Panther 46 129:144 58

11 Iserlohn Roosters 45 113:129 55

12 Wolfsburg 46 121:155 54

13 Hannover Scorpions 45 109:153 47

14 Kassel Huskies 46 108:151 46

Die aktuellen Topscorer der DEL (nach dem 46. Spieltag)

Sp. T A Pkt.

1. Lebeau, Patrick FRA 45 27 58 85

2. York, Mike IEC 45 15 39 54

3. Norris, Dwayne FRA 44 23 28 51

4. Stastny, Yan NIT 44 21 26 47

5. Hecht, Jochen MAN 43 14 32 46

6. Trepanier, Pascal NIT 45 13 32 45

7. Ciernik, Ivan WOB 45 23 21 44

    Johnson, Craig HHF 42 19 25 44

    Reid, Brandon HHF 41 18 26 44

    McLlwain, Dave KEC 45 15 29 44


Zahlen und Fakten

Rückschau

René Corbet (Adler Mannheim) erzielte mit dem

2:2-Ausgleichstreffer bei der 3:2-Niederlage nach Penaltyschießen in

Düsseldorf den 2.300. Treffer der Adler im 660. DEL-Spiel.

Nach 624 Begegnungen haben die Krefeld Pinguine 903 Punkte in der

„Ewigen-DEL-Tabelle" und liegen damit knapp vor den Nürnberg Ice Tigers

auf dem 3. Rang. Dieser Sieg war der 334. Krefelder Sieg in der DEL.

Die Nürnberg Ice Tigers erzielten mir dem 3. Tor bei der 4:3-Niederlage

in Mannheim den 2.000. Treffer in der DEL. Sie sind das fünfte Team, das diese

Marke nach 11 Jahren erreicht.

Die Kassel Huskies mussten sich vor heimischer Kulisse den Kölner Haien

mir 2:3 nach Penaltyschießen geschlagen geben und damit die 300. Niederlagen im

627. Spiel einstecken.

Den 800. Gegentreffer mussten die Iserlohn Roosters bei der

5:1-Niederlage in Krefeld einstecken. Nach 269 Spielen kommen die Iserlohner auf

einen Schnitt von 2,98 Gegentoren pro Spiel.

Dwayne Norris (Frankfurt Lions) hat das 500. DEL-Spiel bei der

6:2-Niederlage in Düsseldorf absolviert.

Shane Peacock (Hamburg Freezers) hat beim 3:1-Erfolg über die Augsburger

Panther mit einem Assist den 300. Scorerpunkt erzielt. 113 Tore und 187 Vorlagen

hat Peacock in 437 Spielen erreicht.

Vorschau

Die DEG Metro Stars werden am Freitag beim Spiel in

Augsburg das 500. DEL-Spiel absolvieren. 283 Siege und 206 Niederlagen stehen

nach den 499 ausgetragenen Partien in den Statistiken, dazu kommen noch 10

Unentschieden. Gleichzeitig stehen die Metro Stars vor dem 1.600. DEL-Treffer.

Nach 499 Spielen haben sie 1.596 Tore erzielt.

Am nächsten Sonntag werden die Augsburger Panther die Marke von

600 Spielen in der DEL erreichen. Die Bilanz nach 598 Partien: 263 Siege, 20

Unentschieden und 315 Niederlagen. Die Tordifferenz: 1.872 zu 2.058 Treffer.

Die Hannover Scorpions können am kommenden Wochenende die Marke von

1.600 erzielten Toren erreichen. Nach 509 Spielen haben sie 1.595 Treffer

erzielt. Dies entspricht einem Schnitt von 3,13 Toren pro Spiel.

Die Iserlohn Roosters stehen am kommenden Wochenende vor dem 700. Treffer

in der DEL. Nach 269 Begegnungen haben sie 698 Tore auf ihrem Konto.

Len Soccio (Hannover Scorpions) wird am Freitag im Heimspiel gegen die

Iserlohn Roosters das 500. DEL-Spiel absolvieren. Soccio hat nach 499 Spielen

157 Tore erzielt und 336 Vorlagen gegeben.

Der Frankfurter Jason Young steht am Sonntag beim Heimspiel gegen den ERC

Ingolstadt vor dem 400. DEL-Spiel. Nach 398 Partien hat Young 107 Treffer und

183 Assists auf seinem Konto.

Sven Valenti (Kassel Huskies) wird am Freitag beim Spiel gegen die

Frankfurt Lions das 350. DEL-Spiel absolvieren.

Florian Keller (Eisbären Berlin) wird bei der heutigen Begegnung in

Nürnberg zum 300. Mal DEL-Eis betreten. Micki DuPont (Eisbären Berlin)

wird heute das 100. DEL-Spiel bestreiten.

Das 100. Spiel in der DEL wird Florian Jung (DEG Metro Stars) am Freitag

gegen Augsburg bestreiten.

Am kommenden Sonntag stehen dann Felix Petermann (Nürnberg Ice

Tigers), Rainer Suchan (Grizzly Adams Wolfsburg) und Daniel

Rau (Augsburger Panther) vor dem jeweils 100. DEL-Spiel. Bislang haben

Petermann, Suchan und Rau je 98 Partien bestritten.

Steve Walker (Eisbären Berlin) und Patrick Lebeau (Frankfurt

Lions) stehen jeweils vor dem 100. DEL-Treffer. Beide haben bislang 99 Tore

erzielt. Lebeau benötigte für diese Marke 166 Spiele, Walker 260.

Sperren und Strafen

Steve Kelly (Adler Mannheim) ist aufgrund seiner

Spieldauerdisziplinarstrafe vom 20.02. automatisch für eine Partie gesperrt

Der Nürnberger Spieler Tomas Martinec wurde vom Disziplinarausschuss der

Deutschen Eishockey Liga (DEL) für sechs Spiele ab dem 18. Februar 2005

gesperrt. Darüber hinaus wurde Martinec eine Geldstrafe in Höhe von 1.800 Euro

auferlegt.

Die Sperre des Hamburger Spielers Clayton Young (vier Spiele)

wurde vom DELSchiedsgericht vorläufig ausgesetzt. Young hatte gegen das Urteil

des DELDisziplinarausschusses Klage erhoben. Eine endgültige Entscheidung über

das Strafmaß wird das DEL-Schiedsgericht am kommenden Montag treffen.

Interview mit dem Geschäftsführer Christoph Sandner
Statement der Schwenninger Wild Wings zu den Ereignissen der letzten Woche

Geschäftsführer Christoph Sandner von den Schwenninger Wild Wings hat sich zu den Ereignissen der letzten Woche geäußert. ...

Däne will sich bei den Niedersachsen präsentieren
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Mikkel Aagaard

​Die Grizzlys Wolfsburg haben ihre letzte Importlizenz an den dänischen Nationalspieler Mikkel Aagaard (24) vergeben. Der Angreifer, der bereits an zwei Weltmeisters...

Mit „Mr. Steady“ zum Sieg
EHC Red Bull München besiegt Bremerhaven – 500. Spiel von Daryl Boyle

​Er ist 32 Jahre, Verteidiger und nun mehr seit beinahe sechs Jahren eine feste Stütze in der Defensive der Red Bulls München. Zuvor spielte er über drei Spielzeiten...

Maury Edwards trifft in der Verlängerung
Ingolstadt mit wichtigem (Teil-)Erfolg im „Sechs-Punkte-Spiel“ gegen Düsseldorf

Auch wenn der Dreier gegen den direkten Konkurrenten DEG wichtig gewesen wäre, freuten sich die Ingolstädter über zwei gewonnene Punkte im bis dato wichtigsten Spiel...

Einer der Top-Ten-Scorer der Liga
Wayne Simpson verlängert beim ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hält einen seiner Leistungsträger. Stürmer Wayne Simpson hat seinen Vertrag bei den Panthern verlängert und wird damit auch weiterhin für den ERC...

0:2-Niederlage gegen die Eisbären Berlin
Krefelder Sturmschwäche hält an

​In der DEL unterlagen die Krefeld Pinguine den Eisbären Berlin mit 0:2 (0:1, 0:1, 0:0). Damit gelang den Schwarz-Gelben in den letzten zwei 120 Minuten nur ein Tref...

Schlussverkauf in Schwenningen
Wirtschaftliche Vernunft oder Wettbewerbsverzerrung?

Vier Spieler haben die Schwenninger Wild Wings in den letzten Tagen kurz vor Beginn der entscheidenden Phase der DEL-Hauptrunde aus unterschiedlichen Gründen abgegeb...

Spielwende nach Spieldauerstrafe für Ramoser
Mannheim siegt nach Anlaufschwierigkeiten gegen Nürnberg

Mannheim gerät zunächst in Rückstand und dreht Partie in Überzahl. Top-Torjäger Borna Rendulic und Matthias Plachta treffen doppelt und führen die Adler Mannheim zu ...

Finnischer Angreifer kommt aus Hämeenlinna
Düsseldorfer EG verpflichtet Stürmer Niclas Lucenius

​Die Düsseldorfer EG hat sich neun Spieltage vor Ende der Hauptrunde in der Deutschen Eishockey-Liga noch einmal verstärkt. Der Finne Niclas Lucenius wechselt an den...

Angreifer ist gegen die Krefeld Pnguine wieder zurück
Louis-Marc Aubry wieder fit, Cüpper kehrt am Samstag nach Berlin zurück

Die Eisbären Berlin reisen am morgigen Freitag mit Stürmer Louis-Marc Aubry zum Auswärtsspiel bei den Krefeld Pinguinen (19:30 Uhr, Yayla Arena). Der 28-jährige Kana...

Center geht ab sofort in Schweden auf Torejagd
Matthew Carey auf dem Weg in die SHL

Der Kanadier Matthew Carrey verlässt die Schwenninger Wild Wings und hat in Skandinavien die Chance, sich für einen langfristigen Vertrag zu empfehlen....

Kanadier wechselt mit sofortiger Wirkung in die Schweiz
Stürmer Jordan Caron verlässt die Schwenninger Wild Wings

Die Wild Wings kommen dem Wechselwunsch von Jordan Caron nach, den es in die Alpenrepublik zu Servette Genf zieht. In 24 Spielen für die Schwenninger sammelte der Fl...

DEL Hauptrunde

Dienstag 18.02.2020
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Adler Mannheim Mannheim
- : -
EHC Red Bull München München
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Straubing Tigers Straubing
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Mittwoch 19.02.2020
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Kölner Haie Köln
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Donnerstag 20.02.2020
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Freitag 21.02.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Kölner Haie Köln
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Straubing Tigers Straubing
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
EHC Red Bull München München
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL