DEL: Daten, Zahlen und Fakten - Vorschau 41. Spieltag

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 6 Minuten

Neue Seite 1

41. Spieltag, Donnerstag, 27. Januar 2005:

19:30 Uhr Augsburger Panther - Frankfurt Lions

Zwischen den Fuggerstädtern und dem Team aus der Bankenmetropole kommt es hier

zum 19. Aufeinandertreffen. Die Panther konnten bisher 8 Spiele gewinnen, eine

Partie endete mit einem Unentschieden und 9 Niederlagen galt es zu verkraften.

Die Panther konnten zuletzt 5 Siege in Folge erringen, bevor die Lions wieder

einen Sieg landen konnten. Frankfurt blickt in Augsburg auf 6 Sieg in Folge zurück.

Bei den Spiele in Frankfurt lief es für die Panther nicht so gut, nur 4 Siege

konnten sie hier erringen und einmal gab es ein Remis. Die Frankfurter siegten

vor heimischer Kulisse in 14 Partien. Die Trefferbilanz summiert sich auf 121 zu

138 Toren.

Spiele 37 – 12S – 23N – 2U

41. Spieltag, Freitag, 28. Januar 2005:

19:30 Uhr Hamburg

Freezers - Adler Mannheim


Die beiden Mannschaften aus Hamburg und Mannheim treffen sich zum 9. Mal in

der Colore Line Arena. Von den bisherigen Spielen haben die Freezers 3 gewonnen,

nach 5 Begegnungen haben sie das Eis als Verlierer verlassen. Die letzten 3

Partien gingen in Folge an die Adler, 2 Spiele sogar in Shut Out. Die Freezers

waren dagegen nur einmal mit einem Shut Out erfolgreich. Bei den Spielen in

Mannheim gab es für die Hamburger 4 Siege, nach den restlichen 5 Partien

mussten sie das Eis als Verlierer verlassen. Die Freezers erzielten gegen

Mannheim 34 Treffer, Mannheim kam auf 39 Treffer.

Spiele 17 – 7S – 10N

19:30 Uhr Grizzly Adams Wolfsburg -

Kassel Huskies


Im ersten Heimspiel siegen die Wolfsburger gegen die Haukies mit einem

glatten 4 zu 0 im Shut Out. In Kassel konnte jedes Team einen Sieg einfahren.

Die Grizzly Adams erzielten insgesamt 9 Treffer, Kassel kam auf 5 Tore.

Spiele 3 – 2S – 1N

19:30 Uhr Hannover Scorpions - DEG Metro

Stars


12 Begegnungen wurden bisher in Hannover zwischen den Scorpions und den DEG

Metro Stars ausgetragen, 4 Siege gingen an die Scorpions und 8 Partien wurden

von der DEG gewonnen. Den höchsten Sieg gegen die DEG feierten die Hannoveraner

am 21.9.1997 mit einem 9 zu 2 Erfolg. Die Metro Stars konnten die beiden

Partien, die in die Overtime gingen, für sich entscheiden. An der Brehmstrasse

gab es für die Scorpions 4 weitere Erfolge, aber auch 10 Niederlagen. Hannover

erzielte insgesamt 63 zu 85 Tore.

Spiele 26 – 8S – 18N

19:30 Uhr Eisbären Berlin - Krefeld

Pinguine


In Hohenschönhausen fanden bisher 25 Begegnungen zwischen den Eisbären und

den Pinguinen statt. 15 Partien wurden von den Berlinern gewonnen und 10

Begegnungen gingen an die Gäste aus der Seidenstadt Krefeld. Die Pinguine können

auf ein zu Null Spiel zurückblicken und gewannen das torreichste Spiel 

mit 4 zu 13 Treffern. Die Eisbären blicken auf eine Serie von 7 Siege in

Folge zurück. Bei den Partien in Krefeld waren die Berliner 11 mal erfolgreich,

14 Spiele gingen an die Krefelder. In den 50 Partien wurden 164 zu 164 Tore

erzielt.

Spiele 50 – 26S – 24N

19:30 Uhr Iserlohn Roosters - Kölner

Haie


Bisher hatten die Roosters die Mannschaft der Kölner Haie schon 9 mal zu

Gast. Iserlohn gewann 4 dieser Partien und verlor derer 5 Spiele. Die letzten 4

Partien wurden von den Roosters in Folge verloren. Beide Mannschaften konnten je

2 Erfolge nach Penaltyschiessen feiern. Die Roosters-Bilanz in Köln sieht nicht

so positiv aus, hier gab es nur 2 Siege, aber 8 Niederlagen. Insgesamt erzielten

die Iserlohner gegen die Haie 41 Treffer und mussten 63 Gegentreffer einstecken.

Spiele 19 – 6S – 13N


19:30 Uhr Nürnberg Ice Tigers - ERC

Ingolstadt


Im Nachbarschaftsduell der Ice Tigers gegen den ERC Ingolstadt steht es nach

8 Heimspielen für die Nürnberger 3 zu 5. Jede Mannschaft konnte bisher einen

Sieg ohne Gegentor feiern, die letzten 3 Begegnungen gingen in Folge an die Gäste

aus Ingolstadt. 5 Spiele endeten mit dem Standartergebnis von 3 zu 2 Toren – 1

mal waren die Ice Tigers und 4 mal die Ingolstädter erfolgreich. Auswärts lief

es für die Nürnberger ein wenig besser, hier stehen 4 Siege und 5 Niederlagen

zu Buche. Das Torverhältnis steht nach 17 Begegnungen bei 39 zu 39 Toren.

Spiele 17 – 7S – 10N


Die aktuelle Tabelle

Sp. Tore Pkt.

1 Nürnberg Ice Tigers 39 138:82 77

2 Kölner Haie 41 120:93 77

3 Frankfurt Lions 39 143:100 73

4 ERC Ingolstadt 39 107:92 73

5 Eisbären Berlin 39 116:103 72

6 Adler Mannheim 40 127:113 67

7 Hamburg Freezers 38 101:103 61

8 Krefeld Pinguine 40 101:120 54

9 DEG Metro Stars 41 101:127 52

10 Augsburger Panther 40 112:124 51

11 Wolfsburg 41 110:137 48

12 Iserlohn Roosters 38 98:104 47

13 Kassel Huskies 40 94:130 42

14 Hannover Scorpions 39 88:128 37

Die aktuellen Topscorer der DEL (nach dem 40. Spieltag)

Sp. T A Pkt.

1 Lebeau, Patrick FRA 39 23 46 69

2 York, Mike IEC 38 14 35 49

3 Johnson, Craig HHF 38 19 24 43

4 Norris, Dwayne FRA 38 20 22 42

5 McLlwain, Dave KEC 40 14 27 41

   Trepanier, Pascal NIT 39 13 28 41

7 Hecht, Jochen MAN 37 12 28 40

8 Stastny, Yan NIT 38 20 19 39

   Reid, Brandon HHF 37 16 23 39

10 Ciernik, Ivan WOB 40 22 16 38

     Julien, Stéphane KEC 41 16 22 38

(Anmerkungen: Sp.=Spiele, T=Tore, A=Assists, Pkt.=Scorerpunkte )

Sperren und Strafen

Andy Delmore (Adler Mannheim) ist aufgrund seiner

Spieldauerdisziplinarstrafe im Spiel gegen die Krefeld Pinguine am vergangenen

Sonntag automatisch für eine Partie gesperrt.

Der Disziplinarausschuss der Deutschen Eishockey Liga (DEL) hat den Spieler Martin

Reichel von den Frankfurt Lions bis zum Ende der Meisterschaftssaison 2004 /

2005 gesperrt. Die Strafe wird nach dem Ende der Hauptrunde, d.h. ab dem 14. März,

zur Bewährung ausgesetzt. Darüber hinaus wurde Reichel eine Geldstrafe in Höhe

von 4.500 Euro auferlegt. Reichel hatte im Spiel Nürnberg Ice Tigers –

Frankfurt Lions am 21.01.05 eine Matchstrafe wegen Tätlichkeit gegen den

Hauptschiedsrichter bzw. Linienrichter erhalten.

Zahlen und Fakten

Rückschau

Klaus Kathan (DEG Metro Stars) hat am letzten Sonntag beim

Spiel in Ingolstadt das 450. Spiel in der DEL absolviert. Zwei Tage später war

es sein Teamkollege Andrew Schneider, der beim Spiel in Nürnberg die Marke von

450 DEL-Spielen erreichte.

Jochen Hecht (Adler Mannheim) konnte sich in seinem 250. DEL-Spiel über

einen 4:3 Erfolge über die Kölner Haie freuen. Marc Beaucage (Frankfurt

Lions)bestritt am Wochenende in der Partie gegen Köln das 200. DEL-Spiel.

Auf ebenfalls 200 DEL-Einsätze kommt der Hamburger Robert Francz.

Den 100. Treffer in der DEL hat Tobias Abstreiter bei der Partie in Düsseldorf

mit dem 4:5 Siegtreffer nach Penalty erzielt.

Vorschau

Die Adler Mannheim könnten als erste Mannschaft in

der DEL auf 1.100 Punkte kommen. Nach 656 Partien haben sie mit 402 Siegen und

30 Unentschieden 1.095 Punkte errungen. Damit liegt der DEL-Rekordmeister

aktuell auf Platz 1 der „Ewigen-DEL-Tabelle".

Den DEG Metro Stars fehlen noch vier Punkte, um die Marke von 700 Punkten

in der „Ewigen-DEL-Tabelle" zu reichen. Nach 494 Begegnungen haben sie

mit 279 Siegen und 11 Unentschieden 696 Punkte erspielt.

Nationalstürmer Daniel Kreutzer (DEG Metro Stars) wird am kommenden

Freitag beim Auswärtsspiel in Hannover das 450. DELSpiel bestreiten. 100 Tore

und 117 Vorlagen ist seine Ausbeute aus bisher 449 Partien.

Kreutzers Teamkollege Markus Pöttinger wird am kommenden Sonntag beim

Heimspiel gegen die Hamburg Freezers ebenfalls das 450. Spiel in der DEL

absolvieren. Der Verteidiger hat nach 448 Begegnungen 18 Treffer erzielt und 24

Vorlagen gegeben.

Vor dem 300. DEL-Spiel steht Peter Abstreiter (Kassel Huskies) beim

Heimspiel gegen die Hannover Scorpions. Bisher hat er 298 Begegnungen bestritten

und dabei 24 Tore erzielte und 28 Assist gegeben.

Ebenfalls auf 300 DEL-Spiele wird Devin Edgerton (Adler Mannheim) kommen.

Bislang hat Edgerton 298 Partien bestritten und dabei 116 Treffer und 164

Vorlagen erzielt.

Der Krefelder Steffen Ziesche kann das 300. Spiel vor heimischer Kulisse

gegen die Nürnberg Ice Tigers bestreiten. Für ihn stehen 19 Tore und 59

Assists zu Buche.

Am nächsten Dienstag wird der Carsten Gosdeck (Krefeld Pinguine) beim

Spiel in Ingolstadt das 250. Spiel bestreiten. Aktuell hat Gosdeck 14 Tore und

23 Vorlagen erzielt.

Beim Heimspiel der Iserlohn Roosters gegen die Kölner Haie wird Franz

Fritzmeier sein 200. DEL-Spiel absolvieren. Für ihn stehen nach 199 Partien

10 Tore und 24 Assists zu Buche.

Sven Felski (Eisbären Berlin) wird voraussichtlich als dritter

Spieler in der DEL die Marke von 1.000 Strafminuten erreichen. Nach 472 Partien

hat er 998 Minuten auf der Strafbank abgesessen. Dies sind 2,12 Minuten pro

Spiel.

MagentaSport Cup

Freitag 27.11.2020
Krefeld Pinguine Krefeld
1 : 3
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Samstag 28.11.2020
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Sonntag 29.11.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
EHC Red Bull München München
Dienstag 01.12.2020
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Mittwoch 02.12.2020
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Donnerstag 03.12.2020
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Freitag 04.12.2020
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Samstag 05.12.2020
Eisbären Berlin Berlin
- : -
EHC Red Bull München München
Sonntag 06.12.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Dienstag 08.12.2020
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf