DEL: Daten, Zahlen und Fakten rund um die Playoffs

Kalte Dusche für Zach & CoKalte Dusche für Zach & Co
Lesedauer: ca. 1 Minute

Alex Hicks hat im zweiten Play-off-Spiel gegen die Kassel Huskies den 2000. Treffer der Kölner Haie in der DEL erzielt. Die Domstädter sind damit das erste Team, das diese Marke erreicht. Im Schnitt kommen die Haie damit auf 3,68 Tore pro Spiel.

Beim 6:1-Heimsieg gegen die Adler Mannheim haben die Nürnberg Ice Tigers ihren 700. Punkt in der Ewigen DEL-Tabelle geholt. Bis zu dieser Marke benötigten die Franken 526 Spiele. Bei der folgenden 1:5-Niederlage in Mannheim kassierten die Ice Tigers allerdings auch ihr 1700. DEL-Gegentor.

In den Play-down-Spielen errangen die Schwenninger Wild Wings derweil ihren 600. DEL-Zähler. In neun DEL-Jahren schafften die Schwarzwälder damit im Schnitt 1,17 Zähler pro Partie.

Sven Valenti von den Kassel Huskies hat im dritten Play-off-Viertelfinale sein 250. DEL-Match bestritten. Auf die gleiche Zahl kommt nun auch Alexandre Kuzminski von den Schwenninger Wild Wings.


Seinen 200. DEL-Einsatz absolvierte unterdessen Devin Edgerton von den Adler Mannheim.


In den Play-down-Spielen gegen die Schwenninger Wild Wings gelang Rick Girard von den Frankfurt Lions sein 100. DEL-Tor.



Bradley Bergen von den Eisbären Berlin wird ab dem fünften Viertelfinale gegen die Hamburg Freezers der Profi mit den meisten DEL-Einsätzen sein. Mit dann 517 Spielen wird der Verteidiger damit den bisherigen Spitzenreiter Wally Schreiber (Hannover Scorpions) überflügeln.

In bisher 545 DEL-Spielen haben die Kölner Haie bis dato 199 Niederlagen hinnehmen müssen. In den folgenden Viertelfinal-Partien gegen die Kassel Huskies droht also die 200. Niederlage.


Den Krefeld Pinguinen fehlen dagegen noch fünf Tore, um die Marke von 1800. DEL-Treffern zu knacken. In 514 Partien trafen die Pinguine demnach im Schnitt 3,49 mal ins gegnerische Netz.


Gleich zwei Spieler stehen vor ihrem 300. DEL-Match. Ron Pasco von den Kölner Haien wird dieses im sechsten Viertelfinal-Duell bei den Kassel Huskies bestreiten. Thomas Dolak von den Hamburg Freezers, der ebenfalls bisher in 298 Partien auf dem Eis stand, muss dagegen auf ein sechstes Spiel gegen die Eisbären Berlin hoffen oder sich bis zum ersten Spieltag der neuen Saison gedulden.

Vor ihrem 200. DEL-Einsatz stehen Mikael Wahlberg von den Kassel Huskies (199 Spie-le), Greg Andrusak von den Hamburg Freezers und Steffen Ziesche von den Krefeld Pinguinen (je 198).


Nur noch eine Vorlage benötigt Oldie Mike Bullard von den Schwenninger Wild Wings, um als zweiter DEL-Profi die Marke von 300 Assists zu erklimmen. Bisher hat „Bully“ in 457 Spielen 299 Treffer vorbereitet.

Brad Purdie von den Krefeld Pinguinen und Daniel Kreutzer (DEG Metro Stars) stehen mit 198 bzw. 197 Punkten dicht vor ihrem 200. Scorerpunkt in der DEL.

Aktuelle Wettangebote zur DEL
Aktuelle Wettangebote zur DEL