DEL: Daten, Zahlen und Fakten

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Thomas Schinko vom ERC Ingolstadt absolvierte am vergangenen Freitag in der Partie gegen die Kölner Haie sein 500. Spiel in der DEL. 73 Tore und 92 Vorlagen bei 555 Strafminuten stehen in seinen Statistiken.

Die beiden Mannheimer Francois Groleau und Thomas Martinec haben am letzten Sonntag nicht nur einen 3:1-Sieg in Düsseldorf feiern können, beide bestritten in dieser Partie ihr 250. DEL-Spiel.

Beim Auswärtssieg der DEG Metro Stars in Nürnberg absolvierte Pat Mieksch sein 200. DEL-Spiel.

Am letzten Wochenende haben die Krefeld Pinguine als siebtes Team in der DEL die Marke von 1.600 Gegentreffer erreicht, das sind drei Gegentore pro Spiel.

Die Frankfurt Lions haben im Spiel gegen den ERC Ingolstadt ihren 1.600 Treffer in der DEL erzielt. Sie benötigten dafür 521 Spiele.



Mike Pellegrims, Verteidiger der DEG Metro Stars, wird am Freitag beim Spiel in Hannover sein 400. DEL-Spiel bestreiten. Neben 228 Scorerpunkten schaffte Pellegrims in 399 Spielen 600 Strafminuten.

Auf ebenfalls 400 Spiele wird am Freitag Dwayne Norris von den Lions aus Frankfurt kommen. In den bisherigen 399 Partien erzielte Norris 319 Punkte bei 463 Strafminuten.

Am kommenden Sonntag wird Chris Bartolone von den Iserlohn Roosters sein 400. Spiel bestreiten. Seine Bilanz aus 398 Partie lautet 200 Scorerpunkte bei 384 Strafminuten.

Patrick Senger, Hannover Scorpions, wird am Freitag beim Heimspiel gegen die DEG Metro Stars sein 300. DEL-Spiel absolvierten, er reichte in 299 Spilen 19 Punkte und 99 Strafminuten.