DEL: Berufungsklage der Moskitos Essen gescheitert

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

In dem Rechtsstreit zur Frage der Wirksamkeit des seinerzeitigen DEL-Gesellschafterbeschlusses

auf Ausschluss der Moskito Trend Sport GmbH (Essen) hat das OLG Köln am 08.01.2004 die Berufung

der Moskito Trend Sport GmbH, vertreten durch ihren Insolvenzverwalter, zurückgewiesen.

Die I. Instanz (LG Köln) hatte die Klage des Insolvenzverwalters gegen o.g. Gesellschafterbeschluss

abgewiesen. Diese Entscheidung wurde nunmehr zu Gunsten der DEL in II. Instanz vom

OLG Köln bestätigt.

Der Prozessvertreter der DEL und Sportrechtsexperte, Dr. Martin Schimke (Dortmund), erklärte

dazu: „Von der noch nicht vorliegenden Begründung des Urteils verspreche ich mir weitere Klarheit

zu der interessanten Grundsatzfrage, ob so genannte „Insolvenzklauseln", die das automatische

Löschen eines Lizenzvertrages mit einem Ligateilnehmer bzw. dessen Ausscheiden aus der Liga

bei Insolvenzeröffnung vorsehen, rechtlich wirksam sind."

Jetzt die Hockeyweb-App laden!