DEL: Awizus fällt mehrere Monate aus

Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen schlechten Start in seine erste Profisaison als

Schiedsrichter hat der Berliner Frank Awizus.
Bei einem Freundschaftsspiel in der Mannheimer SAP-Arena,

zwischen den Adler Mannheim und dem Züricher SC Lions, stieß der Unparteiische

unglücklich mit dem Adler-Stürmer Tomas Martinec zusammen und musste unter

starken Schmerzen vom Eis getragen werden. In einer Mannheimer Klinik stellten

die Ärzte einen Schienbeinkopfbruch fest, der nicht nur Awizus zu einer langen

Pause zwingt, sondern auch den Schiedsrichterausschuss vor eine Belastungsprobe

stellt.

Als Profischiedsrichter sollte Awizus, nach Angaben des

Schiedsrichter-Beauftragten Holger Gerstberger, „… eine maximale Anzahl an

Spielen leiten!“.

Diese müssten nun an die zehn nebenberuflichen Referees, in

dem eh schon im Gegensatz zur Saison 2006/2006 verkleinerten Team, aufgeteilt

werden. Eine Team-Erweitereung war planmäßig erst Anfang 2007 vorgesehen.

(ovk/ Foto by City-Press)