DEL-Auftakt in Nürnberg: Ice Tigers empfangen den Meister

Zittersieg gegen HuskiesZittersieg gegen Huskies
Lesedauer: ca. 1 Minute

Noch drei Tage, dann beginnt für die Nürnberger Puckjäger die neue Eiszeit. Und

gleich zum DEL-Auftakt können sich die Eishockey-Fans auf einen Kracher in der

Arena Nürnberger Versicherung freuen – die Ice Tigers empfangen am Freitag (19.30

Uhr) keinen Geringeren als den amtierenden Deutschen Meister Eisbären Berlin.

Bei einem gemeinschaftlichen Essen gestern

Mittag im neu eröffneten Restaurant

„Trattorial Stadio“ (Regensburger Straße)

stimmten sich Mannschaft und sportlich

Verantwortliche noch einmal auf die neue

Saison ein. Davor allerdings hatten die Noris-

Cracks eine harte Trainingsschicht auf dem

Eis zu absolvieren, am Nachmittag standen

diverse Reha-Maßnahmen auf dem Programm.

Und auch die nächsten Tage geht es

mit Blick auf das Eröffnungsduell gegen die

Eisbären voll zur Sache, wird die Mannschaft

am Mittwoch von Trainer Benoit Laporte

gleich zweimal beim Eistraining gefordert.

Das mit dem amtierenden Meister eine schwere Aufgabe auf die Tigers-Cracks

zukommt, darüber sind sich Sykora und Laporte einig. Denn neben Köln und

Mannheim ist für den Nürnberger Coach Berlin als Titelverteidiger ein heißer

Kandidat auf die Meisterschaft. Das sehen auch neun seiner DEL-Trainerkollegen so,

die bei einer sid-Umfrage die Eisbären als Topfavoriten nannten.

Die Heimbilanz der Ice Tigers gegen die Eisbären sieht bislang aber sehr positiv

aus: Von 19 Heimspielen konnte Nürnberg zwölf gewinnen, sechs Spiele endeten

mit einem Berliner Erfolg, und einmal trennten sich die beiden Mannschaften

2:2 Unentschieden nach Verlängerung.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!