DEL: 13. Spielzeit unter veränderten Vorzeichen

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Wir erwarten kein verflixtes dreizehntes Jahr“, eröffnete

Gernot Tripke, Geschäftsführer der Deutschen Eishockey Liga, in Berlin die

Pressekonferenz anläßlich des Starts der 13. DEL-Saison, „sondern eine Spielzeit,

in der sich die DEL weiter zu einer europäischen Top-Liga entwickelt“. Garant

dafür, so Tripke, sei einerseits die sich weiter verbessernde Infrastruktur der

Klubs, etwa durch die jüngst erfolgte Eröffnung des ISS Domes in Düsseldorf und

andererseits die Zusammenarbeit mit starken Partnern. So präsentierte sich auf

der Veranstaltung am Dienstagvormittag mit der Automobilmarke Dodge aus dem

Hause DaimlerChrysler der neue Mobilitysponsor der DEL, vertreten durch Radek

Jelinek und Jahrhundertspieler Erich Kühnhackl, der im Nebenjob als

Markenbotschafter fungiert. Zurückgekehrt in den Pool der Liga-Sponsoren ist

die NH Hotels Deutschland GmbH, deren Geschäftsführer Jan Hein Simons sich auf

das erneute Zusammengehen nach nur wenigen Jahren Unterbrechung freut. Eine im

deutschen Eishockey ebenfalls schon bekannte Marke ist Taxofit, welche

zukünftig auf der Rückseite der Schiedsrichtertrikots werben wird.

Nach Verkündung der erfolgreichen Abschlüsse im Bereich

Sponsoring, wiederholte Gernot Tripke nochmals die Positionen der Liga, die zur

einschneidensten Änderung der Regularien führte: der Abschaffung des Abstiegs

in die 2. Bundesliga. Neue Argumente gab es diesbezüglich aber keine. Der

Hinweis auf die erfolgreiche Praxis in anderen renommierten europäischen Ligen

ist hinlänglich bekannt, ebenso wie die wirtschaftlichen Gesichtspunkte, die

die wenig populäre Entscheidung der DEL-Gesellschafter zur Folge hatten. „Das

ist für alle Neuland“, bekannte der Trainer des DEL-Aufsteigers Straubing

Tigers Erich Kühnhackl, „wir werden unsere Erfahrungen damit erst machen

müssen, wie die Teams und die einzelnen Spieler damit umgehen werden“.
Gernot Tripke freue sich zudem darauf, welch innovative

Bezeichnung die Journalisten für die Best of three-Serien finden, in denen die

Siebt- bis Zehntplatzierten der DEL um den Einzug in das Play off-Viertelfinale

kämpfen.

 Für mehr Anklang bei den Fans soll da schon die Einführung

von DEL-TV sorgen. Das neue Feature im Rahmen des Internetauftritts der DEL

soll nicht nur das Angebot von Bewegtbildern für die Fans erweitern, sondern

auch helfen, neue Interessenten in die Arenen zu locken. Getestet wurde DEL-TV

in der Finalserie der vergangenen Saison und wurde schon da gut angenommen. Die

Statistik wies immerhin 70.000 Zugriffe aus.

Auch die Homepage www.del.org

soll pünktlich zu Saisonstart im neuen Gewand erscheinen und die Fans

mit den nötigen Informationen versorgen, kündigte Gernot Tripke an. - Man darf

als User jedoch gespannt sein, ob das besser klappt als in der jüngeren

Vergangenheit.

So startet die Deutsche Eishockey Liga am Donnerstag, den 7.

September mit der Begegnung Kölner Haie gegen die Hannover Scorpions also unter

veränderten Vorzeichen in ihre 13. Spielzeit. Ob sich die Änderungen bewähren

und von den Eishockeyinteressierten in gewünschtem Maße angenommen werden, muss

sich von da an erweisen.

 

(mac/ ovk)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Dienstag 13.04.2021
Augsburger Panther Augsburg
1 : 7
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Krefeld Pinguine Krefeld
0 : 1
Adler Mannheim Mannheim
Fischtown Pinguins Bremerhaven
5 : 2
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
5 : 1
EHC Red Bull München München
Iserlohn Roosters Iserlohn
3 : 2
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Mittwoch 14.04.2021
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Kölner Haie Köln
- : -
Straubing Tigers Straubing
Donnerstag 15.04.2021
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Freitag 16.04.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Adler Mannheim Mannheim
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
EHC Red Bull München München
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Augsburger Panther Augsburg