DEG: Zu viele Chancen vergeben

Aufholjagd mit Happy-EndAufholjagd mit Happy-End
Lesedauer: ca. 1 Minute

Hans Zach hat als Kölner Trainer die erste Bewährungsprobe an der Düsseldorfer Brehmstraße mit Bravour bestanden. Der frühere DEG-Trainer siegte mit dem deutschen Meister an seiner alten Wirkungsstätte glücklich mit 2:1 nach Penaltyschießen und setzte sich vor dem Erzrivalen aus Düsseldorf an die Tabellenspitze der DEL. Vor 10.268 Zuschauern brachte Trond Magnussen die Metro Stars in der 27. Minute in Führung. Ausgerechnet der gebürtige Düsseldorfer Tino Boos in Reihen der Haie sorgte mit seinem Treffer zum Ausgleich für Ernüchterung, im Penaltyschießen behielt Niclas Sundblad als einziger Schütze die Nerven und bezwang Andrej Trefilov im Kasten der DEG.

"Ich bin stolz auf die Mannschaft, sie hat beim dem derzeit stärksten Team der Liga bestanden. Gerade gegen Trefilov ist es wichtig, mal einen Extrapunkt zu gewinnen", zeigte sich Zach nach dem zweiten Erfolg der Saison zufrieden. "Aber auch für die Liga ist es wichtig, dass die DEG eine konkurrenzfähige Mannschaft stellt." Ernüchterung gab es dagegen bei der DEG. "Wir waren besser als die Haie, haben jedoch nur einen Punkt geholt. Das ist ärgerlich, denn die bessere Truppe hat verloren", ärgerte sich Center Neil Eisenhut. Und Torschütze Trond Magnussen weinte den vergebenen Chancen nach. "Wir haben es nach dem 1:0 versäumt, ein weiteres Tor nachzulegen. Leider haben wir drei Mal nur den Pfosten getroffen, sonst hätten wir die drei Zähler behalten. Aber wir sind auf dem richtigen Weg." So sah es auch Coach Michael Komma. "Wenn wir so spielen, haben wir gute Möglichkeiten, die Playoff-Runde zu erreichen. Das einzige Manko in dieser Partie war die mangelnde Chancenverwertung." Auch DEL-Chef Gernot Tripcke zeigte sich nach der Begegnung überrascht von dem hohen Tempo beider Seiten. "Für den zweiten Spieltag war das Niveau zwei Drittel lang hoch. Im letzten Abschnitt wollten beiden Seiten nicht verlieren."

Alle Neuheiten der Version 4.4.0
Neues iOS Update für die Hockeyweb App

Wir haben Deutschlands beliebtester Eishockey App eine Frischzellenkur verpasst. Hier die Details zum iOS 4.4.0 Update:...

Ein Großer geht!
DEL-Rekordtorschütze Michael Wolf beendet nach der Saison seine Karriere

Mit Michael Wolf - 152-facher Nationalspieler, Kapitän von Red Bull München und Rekordtorschütze der DEL - verliert Eishockey-Deutschland verliert einen ganz großen ...

Transfers für die neue Saison
Garrett Festerling wird ein Grizzly, Lean Bergmann ein Adler

Der Deutsch-Kanadier wird aus Mannheim an die Aller wechseln und erhält dort einen Zweijahresvertrag, ebenso wie Lean Bergmann bei den Adlern....

Auf dem Wege der Besserung
Karsten Mende: „Es geht mir besser“

​Am Tag nach seinem 51. Geburtstag möchte sich Karsten Mende, Manager der Iserlohn Manager, bei allen Freunden, Kollegen, Weggefährten und Fans für die zahlreichen G...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 15
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights zu sehen....

Lob für Kölns Organisatoren und Fans, Düsseldorf spielerisch besser
DEG gewinnt hervorragend organisiertes DEL Winter Game in Köln

​Elfjährige Jungs haben Ausdauer. „Derbysieger, Derbysieger, hey, hey!“, trällerten die Spieler der Nachwuchsmannschaft der Düsseldorfer EG, während sie durch die Ka...

Torhüter verlängert seinen Vertrag
Dustin Strahlmeier bleibt bei den Schwenninger Wild Wings

​Die Schwenninger Wild Wings haben den Vertrag mit Torhüter Dustin Strahlmeier verlängert. Der 26-Jährige unterschrieb am Freitag einen Kontrakt über eine weitere Sp...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!