DEG will nicht hinterherlaufen

Lesedauer: ca. 1 Minute

Jede Serie reißt einmal, diesmal war das nicht der Fall. Im achten

Aufeinandertreffen in den Play-offs der Deutschen Eishockey Liga kassierten die

DEG Metro Stars die achte Niederlage gegen die Eisbären Berlin. Klaus Kathan

bringt es auf den Punkt. „Wir waren nicht heiß und scharf genug, um in Berlin zu

gewinnen“, sagte der 31-jährige Stürmer nach der 1:4-Niederlage im ersten

Halbfinale. Die Stärken und Schwächen einer Mannschaft in der Endrunde

einzuschätzen, ist sicherlich nicht leicht, zumal die Düsseldorfer EG im

bisherigen Saisonverlauf mehr Licht als Schatten erlebt hat und erst ab dem

Vorrunden-Ende die hohen Erwartungen anknüpfen konnte.


Das war am Dienstag im

ersten Aufeinandertreffen mit den Eisbären nicht der Fall oder vielmehr nicht

möglich. Denn die vom ehemaligen DEG-Trainer Don Jackson betreuten Berliner

zeigten 60 Minuten lang Tempo-Eishockey der Extraklasse. Die Metro Stars besaßen

zwar auch ihre Chancen, waren aber letztlich chancenlos. „Berlin ist von Beginn

an hohes Tempo gegangen. „Wir waren darauf vorbereitet, sind aber aber nicht

damit zurecht gekommen. Wir wussten, dass wir immer eng am Mann bleiben mussten,

um leichte Gegentore zu vermeiden. Diesmal hat es nicht geklappt. Wir haken die

Niederlage ab und geben am Freitag wieder Vollgas“, sagt Verteidiger Korbinian

Holzer.


Die Eisbären diktierten die Partie eindeutig, auch weil Jackson sich

als glänzender Taktiker erwies. Die zuvor verletzten Denis Pederson (32) und

Steve Walker (35) brachte er zunächst nur in den Spezial-Teams in der

Paradereihe mit Mark Beaufait (37). Und die „Alten“ wirbelten die DEG-Abwehr

durcheinander. Diese Explosivität fehlte der DEG. „Bei uns war nach dem

Viertelfinale irgendwie die Luft raus, jetzt müssen wir sie wieder hineinpumpen.

Am Freitag haben wir keine Ausreden mehr. Wenn wir gewinnen wollen, müssen wir

unsere Intensität steigern“, fordert DEG-Trainer Lance Nethery.


An der

lautstarken Unterstützung des Publikums im Rather Dome wird es nicht fehlen.

Fast 9000 Karten wurden im Vorverkauf bereits abgesetzt. Die DEG wird wohl zum

dritten Mal in dieser Saison die 10 000-er-Marke knacken. Um die Chance auf das

Weiterkommen zu erhalten, muss die DEG morgen in der Serie („Modus best of

five“) ausgleichen, sonst droht das schnelle Aus im Halbfinale.

Thomas Schulz - Foto by City-Press

Teilweise lustloses Kellerduell vor Minuskulisse
Krefeld Pinguine holen zwei Punkte gegen Schwenningen

​Vor 2790 Zuschauern gewinnen die Krefeld Pinguine mit 3:2 (1:0, 1:1, 0:1, 1:0) nach Verlängerung gegen die Schwenninger Wild Wings. ...

München dreht die Partie im Schlussabschnitt und ist so gut wie Vorrundensieger
Später Sieg für München im Spitzenspiel gegen Mannheim

Mannheim führt bis zur 46. Minute mit 1:0, kassiert jedoch erst den Ausgleich und in der Schlussminute das 1:2. München erhöht die Schlagzahl zur richtigen Zeit und ...

Fünftes DEL-Winter Game
Kölner Haie empfangen die Adler Mannheim

Ein echter Klassiker: Am 9. Januar 2021 empfangen die Domstädter den amtierenden Meister unter freiem Himmel....

Roosters verlängern weiteren Vertrag
Brody Sutter bleibt ein weiteres Jahr in Iserlohn

Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Stürmer Brody Sutter um ein Jahr verlängert. ...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 20!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

Interview mit dem Geschäftsführer Christoph Sandner
Statement der Schwenninger Wild Wings zu den Ereignissen der letzten Woche

Geschäftsführer Christoph Sandner von den Schwenninger Wild Wings hat sich zu den Ereignissen der letzten Woche geäußert. ...

Däne will sich bei den Niedersachsen präsentieren
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Mikkel Aagaard

​Die Grizzlys Wolfsburg haben ihre letzte Importlizenz an den dänischen Nationalspieler Mikkel Aagaard (24) vergeben. Der Angreifer, der bereits an zwei Weltmeisters...

Mit „Mr. Steady“ zum Sieg
EHC Red Bull München besiegt Bremerhaven – 500. Spiel von Daryl Boyle

​Er ist 32 Jahre, Verteidiger und nun mehr seit beinahe sechs Jahren eine feste Stütze in der Defensive der Red Bulls München. Zuvor spielte er über drei Spielzeiten...

Maury Edwards trifft in der Verlängerung
Ingolstadt mit wichtigem (Teil-)Erfolg im „Sechs-Punkte-Spiel“ gegen Düsseldorf

Auch wenn der Dreier gegen den direkten Konkurrenten DEG wichtig gewesen wäre, freuten sich die Ingolstädter über zwei gewonnene Punkte im bis dato wichtigsten Spiel...

Einer der Top-Ten-Scorer der Liga
Wayne Simpson verlängert beim ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hält einen seiner Leistungsträger. Stürmer Wayne Simpson hat seinen Vertrag bei den Panthern verlängert und wird damit auch weiterhin für den ERC...

0:2-Niederlage gegen die Eisbären Berlin
Krefelder Sturmschwäche hält an

​In der DEL unterlagen die Krefeld Pinguine den Eisbären Berlin mit 0:2 (0:1, 0:1, 0:0). Damit gelang den Schwarz-Gelben in den letzten zwei 120 Minuten nur ein Tref...

Schlussverkauf in Schwenningen
Wirtschaftliche Vernunft oder Wettbewerbsverzerrung?

Vier Spieler haben die Schwenninger Wild Wings in den letzten Tagen kurz vor Beginn der entscheidenden Phase der DEL-Hauptrunde aus unterschiedlichen Gründen abgegeb...

DEL Hauptrunde

Mittwoch 19.02.2020
ERC Ingolstadt Ingolstadt
2 : 1
Kölner Haie Köln
Krefeld Pinguine Krefeld
3 : 2
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Fischtown Pinguins Bremerhaven
3 : 4
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Donnerstag 20.02.2020
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Freitag 21.02.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Kölner Haie Köln
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Straubing Tigers Straubing
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
EHC Red Bull München München
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Sonntag 23.02.2020
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Straubing Tigers Straubing
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Adler Mannheim Mannheim
EHC Red Bull München München
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL