DEG verliert – Vertragsverlängerung mit Goepfert und PreibischDEL kompakt: 1000. Spiel von Niki Mondt

Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit der ersten Chance gingen die Gäste in der dritten Minute in Führung. Das Tor erzielte der Ex-Düsseldorfer Travis Turnbull. Unschön wurde es in der siebten Minute: Nach einem Angriff von Jean-Francois Boucher blieb Corey Mapes verletzt liegen. Die Schiedsrichter entschieden auf einen sauberen Check – was die Düsseldorfer allerdings ganz anders sahen. Und so ging es rund: Etwas mehr als eine Minute später klärten Ashton Rome (DEG) und Gregory Classen (ERCI) die Sache unter sich; auch Eddy Rinke-Leitans (ERCI) kassierte in dieser Situationen eine Zwei-Minuten-Strafe. Die DEG war vor allem in Überzahlsituationen gefährlich. In der 29. Minute blieb auch Alexander Preibisch auf dem Eis liegen; auch in diesem Fall entschied das Schiedsrichtergespann auf einen fairen Check. Ziga Jeglic erzielte in der 36. Minute den 2:0-Endstand. Ein Schuss des Düsseldorfers Hagen Kaisler wurde im Videobeweis überprüft; der Puck war aber nicht drin (48.).

Während des Spiels gab die Düsseldorfer EG die Vertragsverlängerungen mit Bobby Goepfert um zwei Jahre und mit Alexander Preibisch um ein Jahr bekannt.

Tore: 0:1 (2:58) Travis Turnbull (Derek Hahn, Thomas Greilinger), 0:2  (35:30) Ziga Jeglic (Patrick Köppchen, Benedikt Schopper). Strafen: Düsseldorf 8 + 10 (Ashton Rome), Ingolstadt 18 + 10 (Classen). Zuschauer: 3780.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!