DEG verliert Spiel und StürmerKöberle: „Das ist ein harter Schlag für uns“

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Marc Wieser gelang das entscheidende Tor, doch viel schlimmer war die schwere Verletzung von Angreifer Ashton Rome. Sie trübte die Freude über die insgesamt gute Leistung im sonnigen Kärnten.

Die DEG ist also über die Berge gereist, der Berg Vor-Play-off-Teilnahme allerdings scheint derzeit eher schwer bezwingbar, auch wenn die Meinungen über den doch recht mühevollen Sieg beim Zweitligisten EV Landshut (nach Penaltyschießen 3:2) am Mittwoch auseinandergingen. Das begann schon mit der von Schiedsrichter Ulpi Sicorschi verhängten Strafzeitenflut. „Ein Unding, was der gepfiffen hat“, wetterte DEG-Manager Köberle, während Verteidiger Drew Paris meinte: „Er hat zwar arg kleinlich geleitet, doch in einigen Szenen waren wir auch nicht diszipliniert und das müssen wir sicherlich schnellstens abstellen.“

Mit 60:32 Minuten „gewann“ die DEG das Strafenduell gegen die Niederbayern. „Bei so häufigem Unterzahlspiel war es natürlich schwer, nach vorne zu glänzen“, sagte Kapitän Daniel Kreutzer, ergänzte jedoch: „Bei fünf gegen fünf haben wir es aber ordentlich gemacht. Pass- und Laufwege sahen da schon recht gut aus.“ Allerdings war dies noch viel zu selten der Fall, wozu auch der Ausfall von Andreas Martinsen sicher seinen Teil beitrug. Der Norweger verspürte im ersten Drittel erneut Schmerzen am lädierten Knöchel, musste raus und auch gestern passen.

So musste Verteidiger Klingsporn im Angriff aushelfen, weswegen Trainer Brittig seine Reihen fast komplett umbaute. Dennoch begann die DEG überraschend geordnet. Die Abwehr vor dem diesmal zwischen den Pfosten stehenden Stefan Ridderwall ließ den „Eisgenossen“ nur wenig Raum für gefährliche Aktionen und nach vorne konnten die Düsseldorfer einige Nadelstiche setzen. Einen eben solche krönte Ashton Rome nach feinem Pass von Justin Bostrom in der elften Minute zum 1:0.

War dies noch sehr zur Freude von Trainer Brittig, so zog sich die Stirn des 47-Jährigen nur vier Minuten später schon wieder in sorgenvolle Falten. Nach einem harten, aber fairen Check von Matt Ellison musste Torschütze Rome ins Krankenhaus. Dort wurde schnell die schlimmste Befürchtung wahr. Rome wird mit Schultereckgelenksprengung für sechs Monate ausfallen. „Das ist ein harter Schlag für uns“, sagte Manager Köberle und kündigte eine Nachverpflichtung an.

Unter dem nun schon dritten Ausfall eines Stürmers begann das Angriffsspiel spürbar zu leiden, zudem erhöhte Biel den Druck. Doch mit Konzentration sowie einem sicheren Ridderwall hatte die knappe Führung auch nach 40 Minuten noch Bestand und es kam sogar noch besser. Olimb gelang in Überzahl nach klugem Pass von Ebner das 2:0 (42.). Biel aber zog das Tempo an und kam durch Treffer von Ellison (49.) und Ehrensberger (59.) zum 2:2 sowie kurz darauf auch noch zum schmeichelhaften Sieg.

Tore: 0:1 (10:25) Rome (Bostrom); 0:2 (41:25) Olimb (Ebner, Paris/5-4), 1:2 (48:53) Ellison, 2:2 (58:46) Ehrensberger (Tschantre); 3:2 Wieser (Penalty)

Strafminuten: Biel/Bienne 12 + 10 Bell – DEG 16 + 10 Strodel
Zuschauer: 200


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
6:2-Erfolg bei Schlusslicht Augsburger Panther
Die DEL am Mittwoch: Mannheim macht Schritt Richtung direkte Playoff-Qualifikation

Die Adler Mannheim lösen ihre Pflichtaufgabe beim Tabellenletzten Augsburger Panther mit 6:2 und machen damit den Kampf um die direkte Playoff-Qualifikation spannend...

3:2-Heimsieg im Shootout
ERC Ingolstadt siegt erstmals in dieser Saison gegen Bremerhaven

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven waren das einzige Team, gegen das der ERC Ingolstadt in dieser Saison noch nicht gewonnen. Das änderte sich, weil ein lange verlet...

DEL Vorschau für Dienstag und Mittwoch
Kampf um Playoffs und Klassenerhalt für die Panther steht im Mittelpunkt

​Am kommenden Dienstag und Mittwoch werden die noch ausstehenden Partien des 45. Spieltag der PENNY DEL ausgespielt....

PENNY DEL am Sonntag
Kölner Haie gewinnen Rheinderby gegen Düsseldorfer EG nach Penaltyschießen – DEL-Playoff-Rennen spitzt sich zu

In der PENNY DEL kam es am Sonntag zu entscheidenden Momenten im Kampf um die Playoff-Plätze und den Klassenerhalt...

DEL News am Sonntag
Ingolstadts Travis St. Denis nach erneutem Fehlverhalten für zwei Spiele gesperrt

...

Vorschau 49. Spieltag der PENNY DEL
Kampf um Playoff-Plätze: Entscheidende Momente prägen die DEL

...

Tabelle noch ungerade
Die Lage der DEL nach den Freitagspielen

​Noch ist die Tabelle der Deutschen Eishockey-Liga schief. Sechs Clubs haben erst 47, der Rest 48 Spiele absolviert. Das wird am Dienstag und Mittwoch „gerade gezoge...

Vor dem Start des 48. Spieltags in der PENNY DEL am kommenden Freitag
Spitzenspiel zwischen Schwenningen und Wolfsburg, bayerisches Lokalduell in München, zunehmender Druck auf Augsburg

...

DEL Hauptrunde

Mittwoch 28.02.2024
Augsburger Panther Augsburg
2 : 6
Adler Mannheim Mannheim
Freitag 01.03.2024
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
EHC Red Bull München München
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Sonntag 03.03.2024
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Straubing Tigers Straubing
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter