DEG schlingert in Wolfsburg1:4-Niederlage bei den Grizzlys

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die DEG trat in Bestbesetzung an. Die Verteidiger Alex Urborm und Johannes Huß sowie Stürmer Tobi Eder feierten nach teils langer Verletzungspause ihr Comeback. Das Spiel war im ersten Drittel etwas mühsam, wobei die Gastgeber die besseren Spielanteile für sich verbuchen konnten. Spannung kam im ersten Drittel hauptsächlich deswegen auf, da es zu insgesamt fünf Überzahlsituationen kam - davon vier für die DEG. Doch die Düsseldorfer konnten aus einem vierminütigen Powerplay und einer langen 5:3-Überzahlsituation kein Kapital schlagen. Auf der Gegenseite konnte sich Mathias Niederberger einige Male auszeichnen.

Auch der Mittelabschnitt begann mit einem Düsseldorfer Powerplay, doch erneut blieb der Torjubel aus. Nach der Länderspielpause schien der gewohnte Rhythmus der Düsseldorfer Offensive noch zu fehlen, wobei auch die Wolfsburger nicht richtig in Schwung kamen. Dennoch kamen beide Teams zu einigen Gelegenheiten, aber die beiden Torhüter Felix Brückmann und Mathias Niederberger konnten sich in der Phase auszeichnen. Der Führungstreffer der Hausherren kam dann wie aus dem Nichts: Grizzlys-Neuzugang Lucas Lessio wurde im hohen Slot angespielt und platzierte die Scheibe exakt im Eck (33:41). Die DEG war in der Folge die aktivere Mannschaft, konnte die Überlegenheit allerdings nicht in zählbares ummünzen. 

Im Schlussabschnitt drehten dann die Wolfsburger auf. Allen voran Lucas Lessio, der auch das 2:0 für seine Mannschaft besorgte (45:54). Zwar konnte die DEG in Person von Alex Urbom schnell den Anschlusstreffer erzielen (49:19), doch die Grizzlys waren an diesem Tag wacher und profitierten von einem Penalty, den Lucas Lessio mit seinem dritten Tor veredelte. Gerrit Fauser stellte anschließend noch auf den 4:1-Endstand. 

Maximilian Kammerer (Düsseldorf): „Wir haben heute einfach nicht gut gespielt. Wolfsburg war viel besser als wir und ich finde auch, dass wir die Scheiben viel zu langsam hinten raus gespielt haben. Wolfsburg hat verdient gewonnen und wir verdient verloren. Wir müssen den Schalter von Deutschland Cup auf DEL umstellen, denn das ist unser Beruf.“

Felix Brückmann (Wolfsburg): „Das fühlt sich gerade sehr gut an, denn das war ein wichtiges Spiel für uns. Nach der Pause ist es immer wichtig, dass man in den Lauf kommt. Hinten raus wurde es dann etwas deutlich, aber heute war das eigentlich ein Ein-Tor Spiel. Wir haben die Pause genutzt, regeneriert und uns auf das Spiel vorbereitet. Wir sind sehr froh, dass wir die drei Punkte hier behalten.“


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
DEL Vorschau für Dienstag und Mittwoch
Kampf um Playoffs und Klassenerhalt für die Panther steht im Mittelpunkt

​Am kommenden Dienstag und Mittwoch werden die noch ausstehenden Partien des 45. Spieltag der PENNY DEL ausgespielt....

PENNY DEL am Sonntag
Kölner Haie gewinnen Rheinderby gegen Düsseldorfer EG nach Penaltyschießen – DEL-Playoff-Rennen spitzt sich zu

In der PENNY DEL kam es am Sonntag zu entscheidenden Momenten im Kampf um die Playoff-Plätze und den Klassenerhalt...

DEL News am Sonntag
Ingolstadts Travis St. Denis nach erneutem Fehlverhalten für zwei Spiele gesperrt

...

Vorschau 49. Spieltag der PENNY DEL
Kampf um Playoff-Plätze: Entscheidende Momente prägen die DEL

...

Tabelle noch ungerade
Die Lage der DEL nach den Freitagspielen

​Noch ist die Tabelle der Deutschen Eishockey-Liga schief. Sechs Clubs haben erst 47, der Rest 48 Spiele absolviert. Das wird am Dienstag und Mittwoch „gerade gezoge...

Vor dem Start des 48. Spieltags in der PENNY DEL am kommenden Freitag
Spitzenspiel zwischen Schwenningen und Wolfsburg, bayerisches Lokalduell in München, zunehmender Druck auf Augsburg

...

Wolfsburg sichert entscheidende Punkte für die Playoffs, während Berlin seine Tabellenführung festigt
Wolfsburg erzielt fast Clubrekord mit 9:4 Sieg über Düsseldorf, Köln verliert erneut gegen Tabellenführer Berlin

Wolfsburg sichert sich in einem hochdynamischen Match wichtige Punkte gegen Düsseldorf, während Berlin seine Tabellenführung durch einen knappen Sieg über Köln festi...

Grizzlys Wolfsburg ehren Volkswagen-Mitarbeiter:innen mit Sondertrikots
Grizzlys Wolfsburg und Volkswagen: Sondertrikots zeigen Verbundenheit gegen Düsseldorfer EG

Grizzlys Wolfsburg ehren Volkswagen mit speziellen Trikots im Spiel gegen Düsseldorfer EG...

DEL Hauptrunde

Dienstag 27.02.2024
ERC Ingolstadt Ingolstadt
3 : 2
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Löwen Frankfurt Frankfurt
4 : 5
EHC Red Bull München München
Mittwoch 28.02.2024
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Freitag 01.03.2024
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
EHC Red Bull München München
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Sonntag 03.03.2024
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Straubing Tigers Straubing
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter