DEG: Rückblick und Ausblick

Aufholjagd mit Happy-EndAufholjagd mit Happy-End
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auf der heutigen Pressekonferenz warf DEG-Geschäftsführer Elmar Schmellenkamp

einen kaufmännischen Blick auf die zurückliegende Saison und benannte außerdem einige

Rahmenbedingungen für die kommende Spielzeit. Die wichtigsten Punkte: 1. Wie im Vorjahr

schließen die DEG Metro Stars auch die laufende Saison mit einem ausgeglichenen operativen

Ergebnis ab. Besonders verwies Schmellenkampf auf die positiven Ergebnisse, als da waren a)

Steigerung der Zuschauereinnahmen um 6,5 %, b) Erfolge der Vermarktungs-Tools, c) der Etat für

das Team wurde um Euro 200.000 reduziert; an Negativergebnissen wurde festgehalten: a) die

Zuschauerplanung wurde um 10% unterschritten, b) beim Sponsoring waren leichte Verluste zu

verzeichnen, c) auch die Play-offs schlossen mit leichten Verlusten ab. 2. Der Etat der kommenden

Saison wird wieder bei 6,2 Mio. Euro liegen. Es wird erneut ein ausgeglichenes Ergebnis geplant.

Die Planung erfolgt wie bisher ohne Play-Offs. Folgende strukturellen Veränderungen bzw.

Erwartungen wurden vermerkt: a) Ausscheiden von Event Marketing, b) 5,5%ige Steigerung bei den

Zuschauereinnahmen, größere Erfolg bei den Vermarktung-Tools, c) Team-Etat zurück auf das

Niveau der Spielzeit 02/03, d) die Finanzierung des Video-Würfel endet, e) leichte Verluste werden

beim Sponsoring einkalkuliert, ebenso f) geringere TV-Einnahmen Weiterhin verkündete die

offizielle Pressemitteilung: “3. Die heutigen DEG METRO STARS werden den Weg der

Wirtschaftlichkeit nicht verlassen, d. h. a) kein Defizit-Ausgleich durch Mäzen, b) keine Kreditnahme

für sportliche Ziele, c) extremes Kostenmanagement und Optimierung der internen Abläufe zu

Gunsten der Mannschaft; 4. Die heutigen DEG Metro Stars werden den verkündeten Weg der

Kontinuität gegenüber Trainer und Mannschaft nicht verlassen, was unter anderem bedeutet: a)

Festlegung auf Michael Komma, b) Personalunion von Trainer/Sportlicher Leiter, c) Bindung der

Spieler über längere Zeit.”


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
„Die Jungs werden hart um jede Minute Eiszeit kämpfen.“
Bietigheim Steelers verlängern mit vier Talenten

Mit Fabjon Kuqi, Robert Kneisler, Jimmy Martinovic und Goalie Leon Doubrawa, bleiben alle vier Youngsters bei den Steelers. ...

Berufliche Neuorientierung statt Eishockey
Marco Sternheimer beendet seine Profikarriere

Die Augsburger Panther müssen einen weiteren Abgang verzeichnen. Marco Sternheimer hat sich entschieden, seine Profilaufbahn zu beenden und sich beruflich neu zu ori...

Drei mögliche Aufsteiger
Clubs reichen Unterlagen fristgerecht zur Lizenzprüfung für die DEL-Saison 2022/23 ein

Die Clubs der DEL haben ihre Unterlagen zur Lizenzprüfung für die kommende Saison fristgerecht beim Ligabüro in Neuss eingereicht. ...

Zuletzt Co-Trainer in der KHL
Mark French neuer Cheftrainer des ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hat seinen neuen Cheftrainer verpflichtet. Mark French übernimmt in der kommenden Saison den Posten als Headcoach des DEL-Clubs. Der 51-Jährige v...

Sohn von Kapitän Frank Hördler wird lizensiert
Eisbären Berlin statten Eric Hördler und Maximilian Heim mit Verträgen aus

Die Eisbären Berlin haben Nachwuchsstürmer Eric Hördler unter Vertrag genommen. Der 17-jährige Angreifer ist der Sohn von Eisbären-Kapitän und -Rekordspieler Frank H...

Verteidiger spielte zuletzt in Ungarn für Fehérvár AV19
Joshua Atkinson wechselt zu den Bietigheim Steelers

Mit dem 29-jährigen kanadischen Verteidiger Joshua Atkinson besetzen die Schwaben eine weitere Kontingentstelle in der Defensive. Josh wechselt vom ungarischen ICEHL...

Der Goalie der Eisbären Berlin zu Gast im Instagram-Livestream
Tobias Ancicka: „Natürlich wünsche ich mir mehr Spielzeit, aber dafür müssen die Leistungen stimmen.“

Während einige Spieler der Eisbären Berlin gleich nach dem Gewinn der DEL-Meisterschaft zur Eishockey-Weltmeisterschaft nach Finnland reisten, können andere bereits ...

Kanadier kommt aus Bozen
Mathew Maione schließt sich den Bietigheim Steelers an

​Vom HC Bozen aus der multinationalen ICEHL (ehemals EBEL) wechselt der kanadische Verteidiger Mathew Maione zu den Bietigheim Steelers. Der 31-Jährige ist somit der...