DEG privat - Folge 5: Andy Hedlund

Lesedauer: ca. 1 Minute

Was war Ihr bislang schönster Karrieremoment?
Es gab einige schöne Momente in meiner Laufbahn. Aber ich hoffe, dass der schönste noch kommt.

An welches Spiel erinnern Sie sich überhaupt nicht gerne?
Meine zwei verlorenen Finalserien. 2006 mit den Hershey Bears in der AHL und 2009 mit der DEG gegen Berlin.

Wer war der Held Ihrer Kindheit?
Eishockey-Star Neal Broten. Ein toller Stürmer, der 1980 beim sensationellen Olympiasieg der USA gegen die UdSSR beteiligt war.

Welche Frau - außer Ihrer eigenen - finden Sie klasse?
Die amerikanische Schauspielerin Alyssa Milano, bekannt aus der Serie Melrose Place. Auch wenn sie fast sechs Jahre älter ist als ich.

Wer ist für Sie die bedeutendste Persönlichkeit der Geschichte?
George Washington.

Sie unternehmen eine Zeitreise. Wohin?
Zum olympischen Eishockey-Endspiel der USA gegen die UdSSR 1980 in Lake Placid.

Mit wem würden Sie gerne mal einen Tag lang tauschen?
Mit George Clooney. Die Frauen reißen sich um ihn.

Welche Sportlerin oder welchen Sportler bewundern Sie?
Profi-Golfer Jim Furyk.

Was fehlt nie in Ihrem Kühlschrank?
Milch.

Welche Schlagzeile würden Sie gerne über sich lesen?
Hedlund erfolgreichster Mensch der Erde.

Und was wären Sie geworden, wenn nicht Eishockeyspieler?
Finanzplaner.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!