DEG: Johnsons Einsatz fraglich

Aufholjagd mit Happy-EndAufholjagd mit Happy-End
Lesedauer: ca. 1 Minute

DEG-Crack Craig Johnson

hat im gestrigen Auswärtsspiel beim ERC Ingolstadt im zweiten Drittel durch

einen abgefälschten Puk eine Kehlkopfprellung erlitten. Johnson musste die Nacht

nach eingehenden Untersuchungen wegen starker Schwellungen im Halsbereich im

Klinikum Ingolstadt bleiben. Nach einer nochmals durchgeführten HNO-Untersuchung

trat der US-Amerikaner die Heimreise heute an. Ob Craig Johnson am Donnerstag

gegen die Kölner Haie eingesetzt werden kann, werden weitere Untersuchungen

ergeben.