DEG: Jamie Storr der Held des Abends

Aufholjagd mit Happy-EndAufholjagd mit Happy-End
Lesedauer: ca. 1 Minute

Jamie Storr kehrte glücklich aus der DEG-Kabine zurück. Direkt

war der neue Keeper der Metro Stars umringt von Autogrammjägern. Nach nur einem

Vorbereitungsspiel hat sich der ehemalige NHL-Star in die Herzen der Fans

gespielt. Beim 1:0 Testsieg gegen das russische Team von Khimik Moskau glänzte

der Kanadier mit tollen Reaktionen und sicherte somit den zweiten Sieg im

zweiten Spiel. „Es ist gut gelaufen. Bei vielen Schüssen bekommt man schnell

Sicherheit. Es lief schon ganz gut“, freute sich Storr, der auch endlich eine

Wohnung im Stadtteil Kaiserswerth gefunden hat und nicht mehr Untermieter bei

Kumpel Craig Johnson spielen muss.

Auch Lance Nethery war mit dem Auftritt seiner

Mannschaft zufrieden. „Das Tempo war hoch, die Jungs haben hart gearbeitet, wir

haben gewonnen. Ein perfekter Test“, nahm der Manager den Abend erfreut zur

Kenntnis.

Nach Schwierigkeiten im ersten Abschnitt, in dem die

Gäste durchaus hätten in Führung gehen können, steigerte sich das Team von Don

Jackson und erwischte im Mitteldrittel einen Traumstart. Nach nur 15 Sekunden

gelang Verteidiger Alexander Sulzer, der für den an der Leiste verletzten Rob

Collins als zwölfter Angreifer aushelfen musste, das 1:0. Jean-Luc Grand-Pierre

hatte kurz darauf Pech mit einem Pfostenknaller. Später ließen bei beiden Teams

nach zuletzt vielen Trainingseinheiten die Kräfte nach, trotzdem gingen die 5000

Fans zufrieden nach Hause. Besonders wenn sie nach der Partie noch ein Autogramm

vom neuen Publikumsliebling Jamie Storr ergattern

konnten.