DEG holt Adler vom Himmel

Foto: Carsten Schürenberg - www.stock4press.deFoto: Carsten Schürenberg - www.stock4press.de
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Zugabe Viertelfinale erreicht, Spiel Eins in Düsseldorf deutlich gewonnen und trotzdem kamen nur 11.737 Zuschauer zu Spiel Zwei der Play-off-Serie zwischen den Adlern aus Mannheim und der DEG aus Düsseldorf in die SAP Arena. Sie sahen einen Play-off würdigen Kampf zweier Teams. Dass hier der Zweite (DEG) gegen den Siebten (Adler) der Vorrunde spielte, dieser Unterschied war nicht zu erkennen. Ohne großes Abtasten waren beide Mannschaften sofort im Spiel und erkämpften sich eine Reihe guter Möglichkeiten. Dass in diesem Drittel Tore fielen, dafür sorgten zwei Geschenke der beiden Torhüter, in der sechsten Minute DEG Torhüter Aubin, dem ein Schuss von Scott King aus der Halbdistanz durchrutschte, und Brathwaite auf Adlerseite, der sich in der 14. Minute während einer Überzahlsituation für Düsseldorf per Bauerntrick von Ex Adler Andy Roach überlisten ließ.

Unbeeindruckt durch diesen Ausgleich erhöhten die Adler den Druck auf die DEG, der erneut unsicher wirkende Aubin sorgte für zusätzliche, brisante Szenen vor seinem Tor. Ein weiterer Treffer und damit verdienter Lohn für ihre Bemühungen gelang den Adlern durch Ronny Arendt in der 22. Minute, Dimitrakos und Glumac hatten Sekunden später weitere Treffer auf dem Schläger. Dadurch angestachelt, wollten die Adler jetzt zu viel, wurden zu offensiv und liefen nach einem Stockfehler in einen blitzsauber gespielten Konter der DEG, den Courchaine auf Zuspiel von Danner zum Ausgleich nutzte, bestaunt und unbedrängt von durchaus in der Nähe weilenden Verteidigern der Adler. Dieser Schock saß, die Adler verloren den Faden und kassierten drei Minuten später einen Gegentreffer in eigener Überzahl, der Düsseldorfer Collins war der Vollstrecker. Das Momentum bis zum Drittelende war nun auf Düsseldorfer Seite, Brathwaite sei Dank ohne weitere Folgen.

Im letzten Drittel hatten sich die Adler wieder erholt, drückten und schossen, was das Zeug hielt, 15:8 Schüsse sprachen eine deutliche Sprache. In den Schlussminuten kämpften dann einige Spieler der Adler mit ihren Nerven, individuelle Fehler folgten und halfen der DEG diesen Vorsprung über die Zeit zu retten.

Es hat heute nicht unbedingt die bessere Mannschaft gewonnen, meinte DEG Trainer Tomlinson nach dem Spiel. Stimmt, das Glück war heute mit der DEG. Mannheim hatte genug Chancen (38:22 Schüsse), das Manko der Chancenverwertung stand gestern Abend wieder in voller Blüte. Das zweite „Sorgenkind“, das Spiel in Überzahl ebenso, zu statisch, zu unüberraschend, eben kein Problem für die gegnerische Abwehr. Am Sonntag geht es wieder nach Düsseldorf. Wer weiß, vielleicht liegt den Adlern das Spiel auswärts mehr, wo sie das Spiel nicht machen müssen, sondern auf Konter und Fehler des Gegners lauern können. Man wird sehen.

Fünftes DEL-Winter Game
Kölner Haie empfangen die Adler Mannheim

Ein echter Klassiker: Am 9. Januar 2021 empfangen die Domstädter den amtierenden Meister unter freiem Himmel....

Roosters verlängern weiteren Vertrag
Brody Sutter bleibt ein weiteres Jahr in Iserlohn

Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Stürmer Brody Sutter um ein Jahr verlängert. ...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 20!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

Interview mit dem Geschäftsführer Christoph Sandner
Statement der Schwenninger Wild Wings zu den Ereignissen der letzten Woche

Geschäftsführer Christoph Sandner von den Schwenninger Wild Wings hat sich zu den Ereignissen der letzten Woche geäußert. ...

Däne will sich bei den Niedersachsen präsentieren
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Mikkel Aagaard

​Die Grizzlys Wolfsburg haben ihre letzte Importlizenz an den dänischen Nationalspieler Mikkel Aagaard (24) vergeben. Der Angreifer, der bereits an zwei Weltmeisters...

Mit „Mr. Steady“ zum Sieg
EHC Red Bull München besiegt Bremerhaven – 500. Spiel von Daryl Boyle

​Er ist 32 Jahre, Verteidiger und nun mehr seit beinahe sechs Jahren eine feste Stütze in der Defensive der Red Bulls München. Zuvor spielte er über drei Spielzeiten...

Maury Edwards trifft in der Verlängerung
Ingolstadt mit wichtigem (Teil-)Erfolg im „Sechs-Punkte-Spiel“ gegen Düsseldorf

Auch wenn der Dreier gegen den direkten Konkurrenten DEG wichtig gewesen wäre, freuten sich die Ingolstädter über zwei gewonnene Punkte im bis dato wichtigsten Spiel...

Einer der Top-Ten-Scorer der Liga
Wayne Simpson verlängert beim ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hält einen seiner Leistungsträger. Stürmer Wayne Simpson hat seinen Vertrag bei den Panthern verlängert und wird damit auch weiterhin für den ERC...

0:2-Niederlage gegen die Eisbären Berlin
Krefelder Sturmschwäche hält an

​In der DEL unterlagen die Krefeld Pinguine den Eisbären Berlin mit 0:2 (0:1, 0:1, 0:0). Damit gelang den Schwarz-Gelben in den letzten zwei 120 Minuten nur ein Tref...

Schlussverkauf in Schwenningen
Wirtschaftliche Vernunft oder Wettbewerbsverzerrung?

Vier Spieler haben die Schwenninger Wild Wings in den letzten Tagen kurz vor Beginn der entscheidenden Phase der DEL-Hauptrunde aus unterschiedlichen Gründen abgegeb...

Spielwende nach Spieldauerstrafe für Ramoser
Mannheim siegt nach Anlaufschwierigkeiten gegen Nürnberg

Mannheim gerät zunächst in Rückstand und dreht Partie in Überzahl. Top-Torjäger Borna Rendulic und Matthias Plachta treffen doppelt und führen die Adler Mannheim zu ...

Finnischer Angreifer kommt aus Hämeenlinna
Düsseldorfer EG verpflichtet Stürmer Niclas Lucenius

​Die Düsseldorfer EG hat sich neun Spieltage vor Ende der Hauptrunde in der Deutschen Eishockey-Liga noch einmal verstärkt. Der Finne Niclas Lucenius wechselt an den...

DEL Hauptrunde

Dienstag 18.02.2020
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Adler Mannheim Mannheim
- : -
EHC Red Bull München München
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Straubing Tigers Straubing
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Mittwoch 19.02.2020
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Kölner Haie Köln
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Donnerstag 20.02.2020
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Freitag 21.02.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Kölner Haie Köln
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Straubing Tigers Straubing
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
EHC Red Bull München München
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL