DEG hofft auf milde Strafe

Aufholjagd mit Happy-EndAufholjagd mit Happy-End
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beim gestrigen Spiel der DEG Metro Stars gegen die Krefeld Pinguine wurde DEG-Verteidiger

Tommy Jakobsen von Schiedsrichter Willi Schimm im letzten Drittel mit einer Matchstrafe belegt.

Der Krefelder Carsten Gosdeck war nach einem Foul von Jakobsen zu Boden gegangen und direkt

anschließend von einem Puck getroffen worden. Die Videoanalyse von DEG-Trainer Michael

Komma hat diesen ersten Eindruck bestätigt. Der Manager-Trainer in der heutigen Presseerklärung

der DEG: "So ein Zweikampf kommt in jedem Spiel häufiger vor. Die Verletzung wurde nicht

unmittelbar durch den Stockeinsatz Jakobsens, sondern durch den anschließenden Schuss

hervorgerufen. Wir sind zuversichtlich, dass die Strafe milde ausfallen wird". Auch die DEG Metro

Stars freuen sich, dass sich Carsten Gosdeck bei diesem Vorfall nicht ernstlich verletzt hat. Der

Disziplinarausschuss entscheidet voraussichtlich am Mittwoch über das Strafmaß. - Auch die "Kiste"

geht in eine neue Saison. Die Gesprächsrunde in der Altstadtkneipe ist eine feste Anlaufstelle für alle

Fans der DEG Metro Stasr. Im Rahmen der Aktion "Stars and Fans" sind am kommenden Mittwoch,

dem 22. September, Andy Schneider und Klaus Kathan zu Gast in der Kurze Straße. Die "Kiste"

wird entsprechend dekoriert sein und für eine stimmungsvolle Atmosphäre sorgen. Eine Runde

Freibier rundet den Abend ab. Beginn ist um 19.30 Uhr; Einlass ab 18.00 Uhr. Die Gesprächsrunde

wird wie immer moderiert von Stadionsprecher Volker Boix.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!