DEG: Goepfert ist die neue Nummer eins

Muss wohl erst einmal seinen Platz für Bobby Goepfert räumen - Jean Sebastien Aubin - Foto: Stefanie Kovacevic www.stock4press.deMuss wohl erst einmal seinen Platz für Bobby Goepfert räumen - Jean Sebastien Aubin - Foto: Stefanie Kovacevic www.stock4press.de
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Das zweite Tor hat sehr weh getan“, sagte Trainer Jeff Tomlinson. Der 41-Jährige verwies dabei auf den Zeitpunkt, denn das 1:2 fiel exakt mit der Sirene, die das erste Drittel beendete. Und auch auf Nachfrage wollte Tomlinson dem Schlussmann aus Montreal nicht allein den schwarzen Peter zuschieben. „Sicherlich war der Puck haltbar, aber er war auch leicht abgefälscht und außerdem darf Eric Chouinard erst gar nicht so frei zum Schuss kommen.“

 Doch Erklärungen hin, Entschuldigungen her – dass Jean-Sebastien Aubin seinen Status als Nummer eins zwischen den Pfosten der Düsseldorfer EG vorerst verloren hat, ist verbrieft. Dafür war noch nicht einmal das rabenschwarze erste Drittel in Nürnberg ausschlaggebend, sondern allein die Tatsache, dass der 34-Jährige im Frankenland überhaupt zum Einsatz kam. „Ich wollte Bobby Goepfert eine Pause gönnen, da wir fünf Spiele in zehn Tagen zu absolvieren haben. Aubin wird sich sicher wieder steigern, aber gegen die Adler Mannheim wird wieder Goepfert im Tor stehen“, sagte Jeff Tomlinson.

 Für das Spiel gegen den souveränen Spitzenreiter hat sich die DEG mit der Niederlage beim Tabellen-Letzten unter Druck gesetzt. Mühsam hatten sich die Mannen um Kapitän Daniel Kreutzer bis auf einen Zähler an den letzten Vor-Play-off-Platz herangerobbt, doch durch das 4:6 bei den Nürnberg Ice Tigers beträgt der Rückstand auf Rang zehn jetzt schon wieder drei Punkte. Daher muss nun heute (18.05 Uhr, Rather Dome) ausgerechnet gegen die Adler Mannheim ein Sieg her, auch wenn Trainer Jeff Tomlinson der Gegner egal ist. „Wir spekulieren gegen jede Mannschaft auf einen Sieg.“

 Tomlinson verweist auf die zuvor erreichten vier Siege in Folge. „Darauf können wir aufbauen. Wir haben uns deutlich stabilisiert und wenn wir hart arbeiten, dann können wir auch Mannheim schlagen.“ Schließlich ist der Halloween-Spuk vorbei.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
31-jähriger Stürmer mit NHL-Erfahrung kommt aus Augsburg
Schwenningen hat Matt Puempel unter Vertrag genommen

Die Schwenninger Wild Wings haben mit der Verpflichtung von Matt Puempel die Kaderplanungen für kommenden Saison weiter vorangetrieben....

26-jähriger Flügelstürmer kommt von Vizemeister Bremerhaven
Straubing Tigers verpflichten Skyler McKenzie

Der niederbayerische Erstliga-Club kann heute bekanntgeben, dass Skyler McKenzie von den Fischtown Pinguins Bremerhaven in die Gäubodenstadt wechselt und die Straubi...

Zuvor schon Co-Trainer beim DEL-Vizemeister
Alexander Sulzer ist neuer Cheftrainer in Bremerhaven

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben die vakante Stelle des Cheftrainer-Postens mit dem ehemaligen Eishockeyprofi Alexander Sulzer besetzt....

Erste Trainerposition Herrenbereich des ehemaligen DEL-Spielers
Eisbären Berlin verpflichten Rob Collins als Assistenztrainer

Meister Eisbären Berlin hat sein Trainerteam mit dem Kanadier Rob Collins erweitert. Der ehemalige Profispieler spielte hauptsächlich in der DEL, konnte aber auch ei...

23-jähriger Verteidiger steht vor vierten Saison beim DEL-Klub
Straubing Tigers erzielen Vertragsverlängerung mit Zimmermann

Die Straubing Tigers haben den Vertrag mit Verteidiger Mario Zimmermann für die kommenden Spielzeit verlängert. Damit geht der 23-Jährige in seine vierte Saison für ...

27-jähriger Stürmer kommt von Lausitzer Füchsen
Samuel Dove-McFalls wechselt nach Nürnberg

Die Nürnberg Ice Tigers können den nächsten Neuzugang für die DEL-Saison 2024/25 bestätigen: Der 27-jährige Samuel Dove-McFalls wechselt von den Lausitzer Füchsen au...

24-jähriger Center kommt aus Nordamerika
Düsseldorfer EG verpflichtet Jacob Pivonka

​Die Düsseldorfer EG meldet einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25: Aus den USA wechselt Stürmer Jacob Pivonka zu den Rot-Gelben....

Co- und Torwarttrainer bleiben
Trainerteam der Iserlohn Roosters ist komplett

​Die Iserlohn Roosters haben ihr Trainerteam für die kommende Saison finalisiert: Neben Headcoach Doug Shedden, der seinen Vertrag bereits unmittelbar nach der Saiso...