DEG "exportiert" erfolgreich

Aufholjagd mit Happy-EndAufholjagd mit Happy-End
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zu Saisonbeginn hatten die DEG Metro Stars originelle PEZ Bonbon-Spender mit Klublogo auf den

Markt gebracht. Nun bekam Marita Wunder, die den Online-Shop des Vereins betreut,

ungewöhnliche Post. Aus den USA meldete sich per E-Mail der Besitzer des "Burlingame Museum

of PEZ Memorabilia" Gary Doss, der auf der weltweiten Suche nach neuen Drops-Spendern quer

durch das Internet surfte. Für sein Museum bestellte der Sammler aus dem Sonnenstaat Kalifornien

gleich 80 PEZ-Figuren. Die Plastikmännchen teilen sich nun ihren Platz im Museum mit etwa 500

verschiedenen anderen Figuren wie Dinosauriern, Astronauten, dem offiziellen schwedischen

PEZ-Spender zur Fußball-WM oder den Simpsons. Auch andere PEZ-Fans in den USA haben

offenbar den Online-Shop der DEG entdeckt. Nach Doss bestellte Craig Donnelan aus New Jersey

500 PEZ-Figuren zum Stückpreis von zwei Euro.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!