DEG: Colin Long - Vom Spieler zum Assistenz-Trainer Umstrukturierung des Teams zum Eis-Trainingsauftakt

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die DEG sorgt sich um die Gesundheit dieses begabten Spielers. Denn er muss seine Verletzungen ohne körperliche Belastung und unter ärztlicher Beobachtung für einen weiteren, nicht vorhersehbaren Zeitraum, ausheilen lassen, wenn er seine Karriere nicht gefährden will.

Manager Walter Köberle und Chef-Trainer Christian Brittig haben Colin Long deshalb das Angebot gemacht, nicht als Spieler, sondern als Assistenz-Trainer für die DEG zu arbeiten, bis er voll auskuriert ist. Dieser hat angenommen und bleibt damit Mitglied des Teams und steht ab heute als dritter Trainer mit auf dem Eis.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!