DEG bricht Auswärtsfluch von WolfsburgWolfsburg - Düsseldorf

Düsseldorf bejubelt den Sieg in Wolfsburg. (Foto: Imago)Düsseldorf bejubelt den Sieg in Wolfsburg. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach dem die DEG am Freitag gegen die Krefeld Pinguine durch höchst umstrittene Schiedsrichter-Entscheidungen, aber auch individuelle Fehler wie von Torhüter Beskorowany und Angreifer Olimb, beim 4:5 einen herben Nackenschlag hinnehmen musste, galt es gestern in Wolfsburg im Kampf um die Teilnahme an den Play-offs, nicht weiter an Boden zu verlieren. Dafür allerdings war die Personaldecke weiter ausgedünnt worden. Neben Torhüter Bobby Goepfert (Hüft-OP), den Verteidigern Tim Conboy (Kreuzbandriss), Drew Schiestel (Haarriss an einer Rippe) und Shawn Belle (Lungenentzündung) sowie den Angreifern Dominik Daxlberger (Rückenprellung) und Michael Davies (nach positiver Doping-Probe bis auf Weiteres suspendiert) musste auch Abwehrspieler Jakub Ficenec wegen Rückenschmerzen passen. Immerhin durfte Stephan Daschner mitwirken. Der Verteidiger wurde nicht gesperrt, womit seine Hinausstellung nach dem auf offenem Eis gesetzten harten, aber regelkonformen Bodycheck gegen KEV-Stürmer Norman Hauner offenbar auch von der Liga als falsch bewertet wurde.

In der Autostadt lieferte das Unparteiischen-Gespann – diesmal in Person von Lars Brüggemann und Jens Steinecke – hingegen eine tadellose Leistung ab. Das Duo ließ die Partie laufen, ahndete lediglich, was nötig war und sprach auch alle der nur wenigen Strafen korrekt aus. Durch eine kam die DEG schon früh in Überzahl und wusste dies auch gleich zu nutzen. Nach einem Pass von Turnbull zog Daniel Kreutzer ab. Der Schuss des Kapitäns wurde von einem Wolfsburger Verteidiger unhaltbar für seinen Torhüter Brückmann zur Düsseldorfer Führung abgefälscht (5.), danach aber nahmen die Grizzly Adams das Heft in die Hand. Neuert scheiterte am Außennetz (6.), dann parierte Beskorowany einen Schuss von Furchner (8.). Zwei Minuten später aber musste sich der Torhüter der DEG geschlagen geben. Wolfsburg nutzte eine Überzahlsituation mit einer schnellen Kombination nach nur zehn Sekunden durch Furchner zum 1:1.

Die Autostädter blieben am Drücker. Haskins fehlten nur Zentimeter zum Glück (12.), dann rettete Beskorowany glänzend gegen Rosa und Haskins im Doppelpack (18.). Bis Mitte des zweiten Drittels war das Unentschieden eher schmeichelhaft, erst dann konnte die DEG das Geschehen ausgeglichener gestalten. Es gab Chancen hüben wie drüben, aber beide Torhüter hatten einen Sahnetag erwischt und ließen die gegnerischen Stürmer verzweifeln.

Nachdem Jeff Likens eine Sekunde vor der zweiten Pausensirene das DEG-Tor nur um Haaresbreite verpasst hatte, blieb es auch nach 40 Minuten beim 1:1. Im Schlussabschnitt aber musste das Team des tschechischen Trainers Pavel Gross seinem hohen Tempo etwas Tribut zollen. Die DEG verhielt sich geschickt, konnte weiter auf Beskorowany bauen und hatte in der 50. Minute den glücklichen Moment auf ihrer Seite. Nach einem Bullygewinn zog Alexander Preibisch sofort ab, überraschte Brückmann zum 2:1 und hielt die Play-off-Hoffnungen hoch.

Tore: 0:1 (4:14) Kreutzer (Turnbull/5-4), 1:1 (9:08) Furchner (Hambly, Milley/5-4); 1:2 (49:06) Preibisch (Kris Sparre, Turnbull)

Schiedsrichter: Lars Brüggemann (Iserlohn) und Jens Steinecke (Erfurt)
Strafminuten: Wolfsburg 6, Düsseldorf 6
Zuschauer: 4503

Aller guten Dinge sind drei
Brunnhuber, Kohl und Schopper bleiben bei den Straubing Tigers

​Mit den Vertragsverlängerungen von Tim Brunnhuber, Benedikt Kohl und Benedikt Schopper können die Straubing Tigers für die zukünftigen Kaderplanungen bereits früh N...

Der Lette kommt von Dinamo Riga
Torhüter Kristers Gudlevskis wechselt zu den Fischtown Pinguins

Nach dem sportlich schmerzhaften Ausfall von Torwart Thomas Pöpperle reagieren die Fischtown Pinguins und präsentieren mit dem 27 jährigen Letten Kristers Gudlevskis...

Der Angreifer erhält einen Vertrag bis Ende Dezember
Felix Schütz verstärkt die Straubing Tigers

Die Straubing Tigers reagieren auf den verletzungsbedingten Ausfall von Antoine Laganière und verpflichten mit sofortiger Wirkung den langjährigen Nationalstürmer Fe...

3:1 im Derby gegen die Straubing Tigers
Red Bulls München siegen bei Jaffray-Comeback

​Am Spieltag der Derbys in der DEL empfingen die Red Bulls München die Straubing Tigers. Lange wurde unter Fans und Spielern schon auf dieses Topspiel zwischen dem T...

Pinguine verlieren mit 1:4
Einfacher Sieg der Eisbären Berlin in Krefeld

​Am Freitagabend unterlagen die Krefeld Pinguine im DEL-Spiel den Eisbären Berlin mit 1:4 (0:1, 0:2, 1:1). ...

Stürmer verlängert bis Saisonende in Nürnberg
Andreas Eder bleibt bei den Thomas Sabo Ice Tigers

​Andreas Eder bleibt den Thomas Sabo Ice Tigers erhalten. Der 23-jährige Stürmer hat beim Nürnberger DEL-Klub einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison untersc...

Beim Auswärtsspiel in Krefeld
Leo Pföderl ist zurück im Eisbären-Kader

Mit Stürmer Leo Pföderl reisen die Eisbären am Freitag zu den Krefeld Pinguinen. In der dortigen Yayla Arena wird um 19:30 Uhr das erste Bully zum nächsten Eisbären-...

Videoaktion zum Mitmachen
DEG sucht „Die Coolste“

Die Düsseldorfer EG sucht bis zum 10. Januar 2020 „Die Coolste“. Das ganze ist eine Videoaktion zum Mitmachen und ein eigener Spieltag!...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 10!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

Nach 6:4-Triumph gegen München
Panther auf der Pirsch Richtung Play Off-Plätze

16 Punkte hat der ERC Ingolstadt aus den letzten sieben Spielen geholt, weil die Mannschaft vor allem eines gelernt haben: mit Rückschlägen umzugehen....

Früherer Spieler und Trainer stirbt mit nur 69 Jahren
Trauer um Wilbert Duszenko

​Am Wochenende musste Eishockey-Deutschland die traurige Nachricht zur Kenntnis nehmen, dass mit Wilbert Duszenko ein Mann verstorben ist, der sich über mehr als dre...

Patrick Hager für 700 DEL-Spiele
Arbeitssieg für Red Bulls München gegen Schwenningen

​Die Red Bulls München gegen die Schwenninger Wild Wings: von der aktuellen Tabellensituation her gesehen könnte es im Moment kaum ein Duell mit unterschiedlicheren ...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 05.12.2019
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Freitag 06.12.2019
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Straubing Tigers Straubing
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
EHC Red Bull München München
Adler Mannheim Mannheim
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Kölner Haie Köln
Sonntag 08.12.2019
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Kölner Haie Köln
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Straubing Tigers Straubing
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
EHC Red Bull München München
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL