Davos demütigt Team CanadaSpengler-Cup

Das Team Canada fand gerade im letzten Drittel keinen Weg, den HCD aufzuhalten. (Foto: swiss-image.ch / Andy Mettler / Spengler Cup)Das Team Canada fand gerade im letzten Drittel keinen Weg, den HCD aufzuhalten. (Foto: swiss-image.ch / Andy Mettler / Spengler Cup)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Schweizer besiegten das Team Canada, das vornehmlich aus Spielern besteht, die in der Schweiz aktiv sind, am Ende überdeutlich mit 8:1 (1:0, 1:1, 6:0) und machten die Partie in den Schlussminuten zur Demütigung für die Nordamerikaner.

Damit treffen die Grizzly Adams Wolfsburg morgen Abend um 20.15 Uhr im zweiten Ausscheidungsspiel auf eben jenes Team Canada. Zuvor spielen bereits die Kloten Flyers um 15 Uhr um den Einzug ins Halbfinale.

In einem zunächst zügigen und spannenden Spiel lieferten sich Davos und die Kanadier einen packenden Kampf. Zumindest in den ersten 40 Minuten. Kurz vor der ersten Pause spielten die Ahornblätter zwar in Überzahl – doch der HCD traf. Petr Sykora fing in der 19. Minute einen Pass ab und setzte sich gegen seinen Gegenspieler sowie Goalie Jake Allen durch und traf zum 1:0. Davos fand im zweiten Drittel immer besser ins Spiel. Das 2:0 fiel jedoch aus heiterem Himmel. Sykora setzte sich in der neutralen Zone durch, zog aus vollem Lauf an der blauen Linie ab – und Allen griff daneben.  Danach drängte Kanada jedoch auf den Anschluss und traf in der letzten Minute vor der zweiten Pause durch Pascal Pelletier zum 1:2. Doch schon in der 43. Minute nutzte Peter Sejna ein Davoser Powerplay zum 3:1. Die Entscheidung fiel in der 47. Minute, als Bobbie Earl aus unmöglichem Winkel das 4:1 erzielte. Danach wurde die Partie zum Debakel für Kanada: Erst traf Sykora in der 51. Minute zum dritten Mal in diesem Spiel, dann war Sejna (53., Überzahl) zum zweiten Mal erfolgreich. Dario Bürgler (57.) und Pavel Brendl (58.) machten den Kantersieg für Davos perfekt. Am Ende war es schon peinlich, wie sich die Kanadier in ihr Schicksal ergaben.

Tore: Davos: Sykora (3), Sejna (2), Earl, Bürgler, Brendl; Kanada: Pelletier. Strafen: Davos 10, Kanada 10. Zuschauer: 6500. Schiedsrichter: Massy.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Deutsch-Amerikaner kommt aus Kassel
Schwenninger Wild Wings verpflichten Mitch Wahl

​Schwenninger Wild Wings haben Mitch Wahl unter Vertrag genommen. Der Deutsch-Amerikaner spielte zuletzt für die Kassel Huskies in der DEL2 und zuvor für die Fischto...

US-Amerikaner spielte lange in Schweden
Rhett Rakhshani wechselt zu den Grizzlys Wolfsburg

​Die Grizzlys Wolfsburg können einen weiteren Neuzugang vermelden: Mit Rhett Rakhshani (34), der einen Einjahresvertrag erhält, wechselt ein europaerfahrener Stürmer...

25-Jähriger kommt aus der AHL
Chris Wilkie stürmt für die Bietigheim Steelers

​Von den Belleville Senators aus der American Hockey League wechselt der 25-jährige US-Amerikaner Chris Wilkie zu den Bietigheim Steelers. Wilkie ist der zweite Neuz...

„Die Jungs werden hart um jede Minute Eiszeit kämpfen.“
Bietigheim Steelers verlängern mit vier Talenten

Mit Fabjon Kuqi, Robert Kneisler, Jimmy Martinovic und Goalie Leon Doubrawa, bleiben alle vier Youngsters bei den Steelers. ...

Berufliche Neuorientierung statt Eishockey
Marco Sternheimer beendet seine Profikarriere

Die Augsburger Panther müssen einen weiteren Abgang verzeichnen. Marco Sternheimer hat sich entschieden, seine Profilaufbahn zu beenden und sich beruflich neu zu ori...

Drei mögliche Aufsteiger
Clubs reichen Unterlagen fristgerecht zur Lizenzprüfung für die DEL-Saison 2022/23 ein

Die Clubs der DEL haben ihre Unterlagen zur Lizenzprüfung für die kommende Saison fristgerecht beim Ligabüro in Neuss eingereicht. ...

Zuletzt Co-Trainer in der KHL
Mark French neuer Cheftrainer des ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hat seinen neuen Cheftrainer verpflichtet. Mark French übernimmt in der kommenden Saison den Posten als Headcoach des DEL-Clubs. Der 51-Jährige v...

Sohn von Kapitän Frank Hördler wird lizensiert
Eisbären Berlin statten Eric Hördler und Maximilian Heim mit Verträgen aus

Die Eisbären Berlin haben Nachwuchsstürmer Eric Hördler unter Vertrag genommen. Der 17-jährige Angreifer ist der Sohn von Eisbären-Kapitän und -Rekordspieler Frank H...