Das Trainergespann steht: Chambers wird Co-TrainerSchwenninger Wild Wings

Das Trainergespann steht: Chambers wird Co-TrainerDas Trainergespann steht: Chambers wird Co-Trainer
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 73-Jährige wurde im kanadischen Leaside (Ontario) geboren und begann bereits in den 70er Jahren seine Trainerlaufbahn. Nach zehn Jahren an den Universitäten von Ohio und York übernahm Chambers die italienische Nationalmannschaft, darüber hinaus wurde er gleichzeitig Cheftrainer in Bern (Nationalliga B). Nach vier Jahren als italienischer Nationaltrainer coachte er bei der WM 1987 die kanadische U20-Nationalmannschaft und führte seine Mannschaft zum Gewinn der Goldmedaille. Ein Jahr darauf wurde er zum Co-Trainer der Minnesota North Stars (NHL) berufen, zwei weitere Jahre später wurde er Cheftrainer in Québec in der besten Liga der Welt. Zur Jahrtausendwende kam Chambers das erste Mal nach Europa. Beim ZSC in Zürich arbeitete er insgesamt fünf erfolgreiche Jahre lang. Gleich in seinem ersten Jahr in der Nationalliga A feierte er mit dem ZSC den Gewinn der Meisterschaft. Seit dem Jahr 2000 arbeitete Dave Chambers nun in der Schweiz. Neben Zürich trainierte er auch Langnau, Rapperswil, Langenthal und Lugano. „Wir freuen uns, dass wir Dave Chambers für die Schwenninger Wild Wings gewinnen können. Alleine durch seine Vita, seine Ausstrahlung und seinen großen Erfahrungsschatz wird er uns sicherlich sehr weiterhelfen können“, so Manager Alexander Jäger. Dave Chambers besitzt neben der kanadischen auch die schweizerische Staatsbürgerschaft.

Stefan Mair über seinen neuen Co-Trainer: „Die ersten Gespräche mit Dave waren absolut positiv, er lebt Eishockey und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm.“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!