Dart-Fan Reid schnell wie ein Pfeil

Lesedauer: ca. 1 Minute

Unwiderstehlich

zog Brandon Reid auf und davon und legte den Puck gefühlvoll zwischen

die Schoner von Torhüter Lukas Lang. Ein Bull's Eye, wie es im Dart

genannt wird. Ein Treffer mitten ins Zentrum und ein Tor, dass der

Düsseldorfer EG nach acht vergeblichen Anläufen am Sonntag endlich den

ersten Sieg in der neuen Mannheimer Arena brachte. „Das war Glück. Wie

beim Dart. Da werfe ich einfach nur auf die Scheibe und schaue, was

dann dabei herauskommt“, sagte Reid und grinste. Der 28-Jährige ist ein

begeisterter Dart-Spieler und wird häufig in einem Irish Pub in der

Altstadt bei seinem Hobby gesehen. Im Eishockey aber sind seine Treffer

alles andere als Zufall. Der kleine Kanadier beherrscht den Puck so,

wie er es mit einem Wurfpfeil auch gern möchte.

Die

Ruhe, die Brandon Reid beim Siegtor in der Kurpfalz an den Tag legte,

hatte sein Trainer Harold Kreis selbst hinter der Bande nicht. „Ich mag

solche Spiele nicht, auch wenn sie für die Zuschauer sicherlich toll

sind. Wir haben in der Abwehr zur Zeit einfach nicht die Ordnung, die

ich mir wünsche. Aber trotzdem finden wir irgendwie einen Weg, um zu

gewinnen“, sagte der 60-Jährige. Gut, eigentlich ist Harold Kreis erst

50 Jahre alt, aber am Sonntag Abend beendete er seine Analyse mit dem

Satz: „Ich bin bei diesem Spiel um zehn Jahre gealtert.“

Diese

rasante Alterung sollten seine Spieler heute unbedingt aufhalten, wenn

sie ihren Trainer noch länger behalten möchten. Um 19.30 Uhr beginnt

nämlich im Rather Dome das Wiederholungsspiel gegen die Panther

Ingolstadt. Die Partie war am 18. Dezember beim Stande von 3:0 für die

DEG nach 40 Minuten abgebrochen worden, weil der Fahrer der Eismaschine

durch einen Bedienungsfehler des Gerätes die Spielfläche irreparabel

zerstört hatte. „Diese Punkte, die wir eigentlich schon sicher hatten,

müssen wir uns unbedingt zurück holen, denn dann liegen wir nur noch

sieben Zähler hinter Berlin“, sagt Korbinian Holzer. Der Verteidiger

hat im winterlichen Deutschland die Eisbären-Jagd für eröffnet erklärt.

„Wir spielen noch zweimal gegen Berlin und wenn wir unser Potenzial

abrufen, dann können wir jeden Gegner schlagen.“

Von Thomas Schulz - Foto by City-Press

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Donnerstag 25.02.2021
ERC Ingolstadt Ingolstadt
3 : 2
EHC Red Bull München München
Düsseldorfer EG Düsseldorf
2 : 3
Iserlohn Roosters Iserlohn
Freitag 26.02.2021
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Straubing Tigers Straubing
Samstag 27.02.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Sonntag 28.02.2021
EHC Red Bull München München
- : -
Straubing Tigers Straubing
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Kölner Haie Köln
Montag 01.03.2021
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Dienstag 02.03.2021
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
EHC Red Bull München München
Kölner Haie Köln
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn