Danke Berlin! - Ice Tigers retten sich in die Pre-Play-offs

Adrian Grygiel erzielte das 2:3 - Foto: www.bayernpress.deAdrian Grygiel erzielte das 2:3 - Foto: www.bayernpress.de
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Angetrieben von 4970 Zuschauern begannen beide Teams stark. Man wusste, um was es heute ging – für die Franken um den Einzug in die Pre-Playoffs und für die Gäste um das Heimrecht gegen den Titelverteidiger. Sowohl die Ice Tigers als auch die Pinguine zeigten von der ersten Minute an, dass sie den Sieg wollten. Das frühe Tor der Gäste durch Daniel Pietta in Überzahl sorgte für einen kurzen Schockmoment bei den Nürnbergern, die nun um den Ausgleich kämpften. Doch das leidige Thema „Chancenverwertung“ und ein gut parierender Scott Langkow standen den Gastgebern vor allem im Powerplay im Weg. Was den Einzug in die Pre-Playoffs betrifft, waren die Heimfans dennoch guten Mutes: „Das schaffen wir heute“, war sich Ice-Tigers-Fan Daniel sicher, immerhin führte Berlin gegen Hamburg 1:0.

Das Mitteldrittel begann mit einer 5:3-Situation für die Heimmannschaft, so dass auf den Rängen der Arena bereits der Ausgleichstreffer erwartet wurde. Stattdessen jedoch fiel das zweite Tor für die Pinguine – wie bereits beim Führungstreffer in Überzahl (Torschütze: Duncan Milroy). Und so brachten die mit dem Sonderzug angereisten KEV-Fans schließlich auf den Punkt, was denn heute den Unterschied bis dato ausmachte: „Und so spielt man Überzahl“ tönte es aus dem Gästeblock, bis in der 36. Minute die schwarzgelben Fahnen erneut wehten. Statt dem Anschlusstreffer auf Seiten der Ice Tigers landete der Puck zum dritten Mal im Kasten der Franken – diesmal traf Andreas Driendl. In Berlin stand es mittlerweile 1:1.

Jetzt hieß es für Nürnberg: Alles oder nichts! Und tatsächlich: In der 42. Spielminute durften die heimischen Fans zum ersten Mal jubeln und ihre Schals schwingen – auch Björn Barta war sichtlich erleichtert und freute sich über seinen Treffer. Die Uhr zeigte noch 13 Minuten an und der Stadionsprecher forderte die Fans, die sich mittlerweile etwas ruhiger gaben, auf, „Vollgas“ zu geben. Dies schienen auch die Jungs auf dem Eis gehört zu haben, denn kurz darauf bugsierte Adrian Grygiel den Puck ins Krefelder Tor – Videobeweis! Dann die Erleichterung auf Seiten der Nürnberger: Der Treffer wurde gegeben. Nun wachten auch die heimischen Fans wieder auf, das Team der Ice Tigers weiter am Drücker. Während die Mannschaft bis zur letzten Minute versuchte, den Ausgleichstreffer zu erzielen, sorgte der aktuelle Spielstand in Berlin auf den Rängen für Erheiterung: 3:1 für Berlin und noch sechs Minuten zu spielen und nach dem vierten Tor der Eisbären stand nun endgültig fest: Nürnberg hat die Pre-Playoffs erreicht!

So wirklich freuen konnten sich die Spieler der Ice Tigers allerdings nicht: „Wir wollten heute unbedingt gewinnen und es aus eigener Kraft schaffen“, bedauert Alexander Oblinger die heutige Niederlage. „Aber jetzt beginnt eine neue Saison und es geht bei Null los. Wir sind alle motiviert und glauben an alles. Jetzt hauen wir Mannheim raus!“

Auch der Krefelder Stürmer Marvin Tepper sieht dem Playoff-Viertelfinale optimistisch entgegen: „Wir haben Heimrecht und diese Saison gegen Hannover immer gut gespielt – mehr Spiele gewonnen als verloren“. Und laut Andreas Brockmann kann heuer eh jeder jeden schlagen: „Alles ist drin und bislang hat Nürnberg in den Play-offs gegen Mannheim verloren, dann probieren wir es halt diesmal in den Pre-Play-offs“, prophezeit der Ice-Tigers-Trainer.

Angreifer spielt auch nächste Saison am Pulverturm
Sven Ziegler verlängert seinen Vertrag bei den Straubing Tigers

Der 25-jährige wird auch über die aktuelle Spielzeit 2019/2020 hinaus das Trikot der Straubing Tigers tragen....

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 1
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

Zwei Tore des 17-jährigen John Jason Peterka gegen die DEG
Münchens Youngsters sorgen für Sechs-Punkte-Wochenende

​Sonntag, 15. September 2019, 16.30 Uhr: Zu dieser Zeit stand für die Red Bulls München das erste DEL-Heimspiel der Saison 2019/20 auf dem Programm. Der erste Gegner...

Overtime-Niederlage gegen die Augsburger Panther
Déjà-vu bei den Pinguinen: Krefeld verschenkt die Punkte drei und vier

​Die Krefeld Pinguine mussten sich am ersten DEL-Wochenende der Saison 2019/20 den Augsburger Panthern zu Hause mit 3:4 (2:1, 1:0, 0:2, 0:1) nach Verlängerung....

1:2-Niederlage nach Verlängerung
Adler Mannheim verlieren Heimauftakt gegen Kölner Haie

Die Kölner Haie erkämpfen sich mit dünnem Kader und fünf U23-Spielern zwei Punkte, während die Adler noch nicht in Meisterform sind....

DEL-Saison 2019/20: Wer wird Deutscher Meister?
Nur Mannheim oder München? Die neue DEL-Saison wird spannend

​Wenn man sie lässt, nennen die Clubs der DEL nur die Adler Mannheim und den EHC Red Bull München als Meisterkandidaten. Wir haben sie aber nicht gelassen – und dies...

DEL Liveticker - DEL2 Liveticker - Eishockey Liveticker
Hockeyweb-App - Die beste Eishockey Liveticker-App jetzt downloaden

Egal ob Zuhause, unterwegs, in der Eishalle oder in der Arena: mit der Hockeyweb - die Eishockey App hast du Deinen Lieblingssport immer in der Tasche....

Kooperation mit den Tölzer Löwen
Nationalspieler Daschner und Brandt verlängern langfristig bei Straubing Tigers

​Die Straubing Tigers konnte zwei deutsche Eckpfeiler über die Saison 2019/20 hinaus an sich binden: Die Verteidiger Stephan Daschner und Marcel Brandt haben ihre Ve...

Knieverletzung schwerer als gedacht
SERC-Verteidiger Simon Danner fällt länger aus

Kurz vor dem Start der neuen Saison in der DEL ist klar, dass der 32-Jährige längere Zeit ausfällt....

Bei optimalem Heilungsverlauf rund zehn Wochen Ausfallzeit
Lange Verletzungspause für Thomas Larkin

Der Adler-Verteidiger schoss Mannheim zur deutschen Meisterschaft und zog sich nun eine Rückenverletzung im Training zu....

"Absoluter Top-Trainer"
DEG verlängert Vertrag mit Cheftrainer Harold Kreis vorzeitig

Die Düsseldorfer EG hat den Vertrag mit ihrem Cheftrainer Harold Kreis vorzeitig um zwei weitere Jahre verlängert. ...

"First Row Live" Spiel mit Cable Guys am Donnerstagabend
MagentaSport: Eishockey-Saisonstart mit Konferenz

Zum Start der DEL wird das größte Eishockey Live-Angebot in Deutschland weiter ausgebaut. In der vierten Saison mit der Telekom als TV- und Medienpartner der DEL füh...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 19.09.2019
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
2 : 4
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Freitag 20.09.2019
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Kölner Haie Köln
Adler Mannheim Mannheim
- : -
EHC Red Bull München München
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Straubing Tigers Straubing
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Sonntag 22.09.2019
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Straubing Tigers Straubing
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL