Daniel Wirt bleibt bei den Löwen FrankfurtU23-Verteidiger geht in seine vierte Saison bei den Hessen

Daniel Wirt von den Löwen Frankfurt. (Foto: dpa/picture alliance)Daniel Wirt von den Löwen Frankfurt. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Sportdirektor Franz-David Fritzmeier: „Wir freuen uns, dass Daniel den Weg mit uns weitergeht. Er ist nach wie vor ein Spieler mit großem Potenzial, der alle Fähigkeiten mitbringt, um sich in der DEL als solider Verteidiger zu etablieren. Daniel geht mit uns jetzt bereits in die vierte Saison, welche gleichzeitig auch seine letzte als U23-Spieler sein wird. Für uns heißt das, ihm den letzten Schliff zu geben und gleichzeitig für ihn, sein volles Potenzial auszuschöpfen und konstant Leistung zu bringen, um nicht  - nach der U23-Zeit - altersbedingt durch das Raster zu fallen, sondern ein etablierter Spieler zu sein.“

Daniel Wirt: „Ich bin sehr glücklich und auch dankbar dafür, in meine vierte Saison als Löwe gehen zu können. Nach drei Jahren haben wir unser großes Ziel - den Aufstieg - endlich erreicht und sind nun erstklassig! Das ist ein wichtiger Schritt für den Club und natürlich für meine weitere Entwicklung. Jetzt werde ich erstmal mein Bestes in der Off-Saison geben, denn das ist die Basis, um in der nächsten Spielzeit bestehen zu können. Anschließend freue mich dann darauf, euch alle wieder in der Halle zu sehen.“

Wirt (22) gehört zwar noch in die Riege der Youngster bei den Löwen Frankfurt, hat für seinen hessischen Club mittlerweile aber schon in 128 DEL2-Hauptrunden- und Playoff-Partien den Raum vor dem eigenen Tor verteidigt, gegnerische Stürmer abgedrängt oder Torschüsse geblockt. 

Der Weg des Defensivmannes begann beim EHC Dortmund, setzte sich in den Nachwuchsteams des Iserlohner EC fort und führte über die Red Bull Hockey Academy und die Red Bull Hockey Juniors (Alps Hockey League) in die Mainmetropole. Daniel Wirt durchlief außerdem seit der U16 alle deutschen Nachwuchs-Nationalmannschaften und stand bei zwei Nachwuchs-Weltmeisterschaften (U18, U20) im Kader mit dem Bundesadler auf der Brust.

Vor Jahren fiel seine Wahl auf die Löwen, weil der 1,88 m große und 90 kg schwere Rechtsschütze dies als den optimalen Weg für seine Entwicklung ansah und sich mit dem Club-Ziel, in die DEL aufsteigen zu wollen, identifizieren konnte. Diese Etappe ist geschafft – nun wartet das deutsche Eishockeyoberhaus als die nächste große Herausforderung auf das deutsche Verteidigertalent.



Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...

Finalerfolg gegen Berlin – erster DNL-Titel seit 13 Jahren
Die U 20 des EV Landshut ist Deutscher Meister

​Die U-20-Mannschaft von Meistercoach Ales Jirik gewinnt das entscheidende Finalspiel bei den Eisbären Juniors Berlin mit 3:2 und krönt sich nach 13 Jahren wieder zu...