Daniel Tkaczuk ein Pinguin

Trikotversteigerung bei den PinguinenTrikotversteigerung bei den Pinguinen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Krefeld Pinguine haben den Kanadier Daniel Tkaczuk vom italienischen Meister Milano Vipers

verpflichtet. Der Stürmer, der am vergangenen Freitag 26 Jahre alt geworden ist, erhält bei den

Rheinländern einen Vertrag bis zum Ende der kommenden Spielzeit plus vereinsseitiger Option auf

eine weitere Saison. "Daniel Tkaczuk ist sowohl als Center wie auch als Außenstürmer einsetzbar. Er

verfügt über eine gute Technik und besitzt Torjägerqualitäten", charakterisiert Sportleiter Franz

Fritzmeier senior in der heutigen Pressemitteilung des Vereins den Neuzugang. In der Tat weist der

19-malige NHL-Spieler der Calgary Flames (vier Tore, sieben Vorlagen) eine beeindruckende Vita

auf. In der letzten Saison avancierte der in Toronto geboren Angreifer bei den Vipers zum

Topscorer. Inklusive Play-offs gelangen dem Linksschützen in 47 Spielen 80 Punkte (29 Tore, 51

Vorlagen). Damit ließ er sogar seine Teamgefährten Niklas Sundström (Montreal Canadiens/60

Punkte) und Craig Adams (Carolina Hurricanes/44), die wegen des NHL-Arbeitskampfes in “Bella

Italia” heuer ihre Pasta verdienten, weit hinter sich. Der 1,85 Meter große und 85 Kilogramm

schwere Stürmer feierte mit dem letztjährigen Triumph in Italien bereits den zweiten Titelgewinn

seiner Karriere. Erstmals durfte er in der Saison 2000/2001 mit den Saint Johns Flames (AHL) über

die Meisterschaft jubeln. Dort spielte er unter anderem gemeinsam mit Berlins Verteidiger Micki

DuPont und dem Ex-Kölner Star Marty Murray in einem Team. Tkaczuk wurde 1997 in der ersten

Runde an sechster Stelle von den Calgary Flames gezogen, sogar noch vor heutigen NHL-Größen

wie Sergej Samsonow, Marian Hossa oder Brendan Morrow. Seine erste Saison in Europa

absolvierte Tkaczuk in der Saison 2003/2004 beim finnischen Klub Lukko Rauma. "Daniel ist ein

großes Talent, dass sich auch in der DEL beweisen möchte. Wir bieten ihm die Gelegenheit dazu,

sein Können unter Beweis zu stellen. Solche hungrigen Spieler passen genau in unser sportliches

Konzept", erklärte Fritzmeier weiter.

Verlängerung um ein Jahr
Sven Ziegler stürmt auch 2019/2020 für Straubing

Der 24-Jährige Angreifer geht auch in der nächsten Spielzeit für die Straubing Tigers auf Torjagd....

Nach dem Stichtag
15 Lizenzanträge in der DEL, 24 in der DEL2

​Stichtag war der gestrige 15. Februar 2019, heute gaben die Deutsche Eishockey-Liga und die DEL2 bekannt, wie viele Lizenzanträge eingegangen sind. So haben sich al...

Die verrückteste Show auf Kufen
Straubing Tigers feiern Schützenfest gegen Köln

Am ersten Spieltag nach dem „International Break“ zeigten die Straubing Tigers und die Kölner Haie eine wilde Eishockey-Show, die am Ende 7:4 (3:3, 2:1, 2:0) für die...

Silberheld zeigt bei „Ewige Helden“ sein sportliches Können
Christian Ehrhoff ab kommender Woche in TV-Sendung

​Ab kommendem Dienstag, 19. Februar, wird Christian Ehrhoff in der Sportler-Doku „Ewige Helden“ auf Vox zu sehen sein. Der ehemalige NHL-Verteidiger misst sich in de...

Vier Tore gegen die Grizzlys Wolfsburg
Jacob Berglund beendet Niederlagenserie der Krefeld Pinguine

​Die Krefeld Pinguine haben das Kellerduell in der DEL gegen die Grizzlys Wolfsburg mit 5:2 (1:2, 3:0, 1:0) gewonnen. ...

Neuzugang von Red Bull Salzburg
Martin Štajnoch verstärkt die Defensive der Thomas Sabo Ice Tigers

​Die Thomas Sabo Ice Tigers haben den slowakischen Verteidiger Martin Štajnoch für den Rest der aktuellen DEL-Saison verpflichtet. Der 28-Jährige kommt vom österreic...

Ex-Berliner zurück in der DEL
Jamie Arniel wechselt zu den Augsburger Panthern

​Die Augsburger Panther verstärken ihr Team in der Deutschen Eishockey-Liga. Von den Vienna Capitals aus der Erste Bank Eishockey Liga wechselt Angreifer Jamie Arnie...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!