Daniel Sevo ist “Rookie of the Week”

Auflösung des Hockeyweb-GewinnspielsAuflösung des Hockeyweb-Gewinnspiels
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Doppelte Auszeichnung für

Verteidiger Daniel Sevo von den Hamburg Freezers: Gleich zwei Wochen in Folge

wurde der 23-Jährige von den Hockeyweb-Lesern zum „Rookie of the Week“ gewählt.

Verdient hat sich Sevo diese

Doppel-Auszeichnung allemal und sie ist zugleich Bestätigung für die guten Leistungen der vergangenen

Wochen, die der gebürtige Bayreuther im Hamburger Dress ablieferte. Profitiert

hat Sevo dabei von der Verletzung Martin Walters. Nachdem sich der etatmäßig

siebte Freezers-Verteidiger Anfang Dezember einen Kahnbeinbruch im Fuß zuzog,

kam für Sevo die Zeit, sich zu beweisen. Vom Zweiligisten Eisbären Regensburg -

 für den Sevo im Zuge der

Förderlizenz-Regelung auflief – kommend, nahm der Abwehrspieler die Rolle von

Walter ein und etablierte sich im Team der Norddeutschen. Mit überzeugenden und

soliden Leistungen erspielte und erarbeitete sich der Linksschütze die Gunst

seines Trainers Bill Stewart, der dem Verteidiger als Vertrauensbeweis regelmäßig

Eiszeit gibt.

Das von Sevo im Offensiv-Bereich

keine Wunder zu erwarten sind, stand von vorneherein fest und ist auch nicht

das, was von ihm verlangt wird. Sevo soll der eigentlichen Bestimmung eines

Verteidigers nachkommen: der Defensivarbeit. Und diese Arbeit lieferte Sevo

fast ausschließlich zur Zufriedenheit seines Trainers ab. Nach der Umstellung

auf das DEL-Niveau minimierte Sevo seine Fehleranzahl und zeigte souveräne

Leistungen in der eigenen Zone, ebenso konnte das Abwehrtalent mit einem Treffer

und zwei Vorlagen auch zeitweise offensiv Akzente setzen. Eine Plus vier in

der Plus/Minus-Statistik ist indes ein weiterer Beweis für seine gute Arbeit

im Verteidigungsdrittel.

Zudem wirft der junge Deutsche in

jedem Spiel alles in die Waagschale. Sevo arbeitet jeden Wechsel bis zum

Umfallen, legt die nötige Aggressivität an den Tag, schreckt vor keinem

Körperkontakt zurück und verteidigt den eigenen Schlussmann zur Not auch um

jeden Preis.

In der Gunst der Fans hat sich

Sevo durch seine ehrlichen und soliden Leistungen nach oben gearbeitet und wird

von den gebeutelten Hamburger Anhängern entsprechend gewürdigt.

Sevo, der in der Saison 2002-03

erstmalig in der DEL auflief und für die Nürnberg Ice Tigers zwei Partien

absolvierte, will auch nach der Rückkehr Martin Walters eine feste Rolle

im Freezers-Kader einnehmen und sich weiter in der höchsten deutschen Spielklasse etablieren. Schlecht sollten die Chancen für diese Unterfangen

nicht stehen, auf jeden Fall -  und das steht

zweifelsfrei fest - wird Sevo für seinen Verbleib im Freezers-Team kämpfen, so

dass es Martin Walter nach seiner Verletzungspause nicht leicht haben wird, auf

seine angestammte Position zurückzukehren. (dp)

Der Deutsche Eishockey Bund (DEB)

und Hockeyweb gratulieren zur zweifachen Wahl!

Jetzt die Hockeyweb-App laden!