Daniel Kreutzer im Interview

Lesedauer: ca. 1 Minute

Heute reist die Düsseldorfer EG in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zum

schweren Auswärtsspiel beim amtierenden Meister Eisbären Berlin. Wir

sprachen vor dem Abflug aus gegebenem Anlass mit DEG-Kapitän Daniel

Kreutzer.



Frage: Die DEG hat beim 1:2 gegen Frankfurt eine ganz schwache Vorstellung

abgeliefert. Lohnt sich die Reise nach Berlin da überhaupt?



Kreutzer: Nun seien Sie doch mal nicht so negativ eingestellt.



Frage: Gut, warum gewinnt die DEG beim Tabellenführer?



Kreutzer: Weil wir gut trainiert haben, gerne gegen Berlin spielen und alle

heiß sind.



Frage: Einige müssen auch besonders heiß sein, denn es geht um neue

Verträge. Sie sind bislang der einzige, der von Manager Lance Nethery ein

neues Angebot vorliegen hat. Eine Ehre?



Kreutzer: Natürlich bin ich darauf stolz. Ich denke aber, das es im Moment

eher daran liegt, dass ich ein Düsseldorfer bin und schon viel für den

Verein getan habe. Denn auch ich kann sicher noch besser spielen als derzeit

und das will ich auch ganz schnell wieder zeigen.



Frage: Sie haben das Angebot noch nicht angenommen. Der neue Vertrag soll

bis 2012 laufen, allerdings zu reduzierten Bezügen. Unzufrieden?



Kreutzer: Ich mache der DEG überhaupt keinen Vorwurf, dass sie die Verträge ihrer wirtschaftlichen Situation anpasst. Aber ich habe Frau und Kind sowie

ein Haus, das abbezahlt werden muss. Also ist es legitim, dass mein Berater

alles prüft und so lange möchte ich zu der Situation auch eigentlich nichts

mehr sagen.



Frage: Gibt es denn andere Optionen?



Kreutzer: Es gibt einige Interessenten, aber keine konkreten Angebote.



Frage: Müssen sich die DEG-Fans denn wirklich Sorgen machen, dass sie den

Verein nach dieser Saison verlassen könnten?



Kreutzer: Ich hoffe nicht. Mein Herz hängt schon an der DEG und daher

wünsche ich mir auch eine Einigung. Bis spätestens Ende des Jahres wird eine

Entscheidung über meine Zukunft fallen.




Frage: Und wo steht die DEG Ende Dezember?



Kreutzer: Wir wollen heute neu starten, in den nächsten Wochen kontinuirlich

punkten und werden dann hoffentlich ganz oben stehen.

Das Gespräch führte Thomas Schulz- Foto by City-Press


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
3:2 gegen den EHC Biel
Eisbären Berlin stehen im Finale des Dolomitencups

​Die Eisbären Berlin brechen ihr „Tabu“: Erstmals zieht der aktuelle DEL-Meister ins Endspiel des Dolomitencups ein. In einem wahren Herzschlagfinale setzte sich der...

Neuzugang aus der ECHL
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Verteidiger Hayden Shaw

​Die Nürnberg Ice Tigers haben den US-amerikanischen Verteidiger Hayden Shaw für die kommende DEL-Saison 2022/23 unter Vertrag genommen. Der 26-jährige Linksschütze ...

Dolomitencup in Neumarkt
Augsburger Panter unterliegen Dynamo Pardubice

​Besser hätte die erste Teilnahme am Dolomitencup in Neumarkt nicht laufen können: Dynamo Pardubice hat sich seine Premiere am Freitagabend in der mit knapp 1000 Zus...

Turnier in Südtirol geht zum 16. Mal über die Bühne
Eisbären Berlin und Augsburger Panther starten beim Dolomitencup

​Der Sommer hat zwar noch Hochkonjunktur, trotzdem ist die Eishockeyfreude im Südtiroler Unterland riesig. Grund dafür ist der Dolomitencup, der vom Freitag bis zum ...

Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak zum Karriere-Ende von Jens Baxmann
Baxi, das war Jensationell!

Eine schwere Augenverletzung zwingt Jens Baxmann (37), der sieben Meisterschaften mit dem EHC Eisbären Berlin gewann, die Karriere vorzeitig zu beenden. Hockeyweb-Re...

Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...

Neuzugang vom SC Bern
Iserlohn Roosters verpflichten lettischen Nationalspieler Kaspars Daugavins

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden Saison den Stürmer Kaspars Daugavins. Der 119-fache lettische Nationalspieler (66 Punkte) war zuletzt für den SC Be...

Ersatz soll zeitnah kommen
Nürnberg Ice Tigers: Luke Green aus persönlichen Gründen abgereist

​Luke Green wird in der kommenden DEL-Saison doch nicht für die Nürnberg Ice Tigers auflaufen. Der 24-jährige Verteidiger hat Nürnberg aus persönlichen Gründen berei...