„Damit hatten wir nicht gerechnet!“Kölner Haie unterliegen Straubing mit 1:2

Lesedauer: ca. 1 Minute

Ein Kopf-an-Kopf-Rennen in der Lanxess Arena. Die Kölner Haie empfingen den Tabellenführer aus Straubing. Es war ein nahezu perfektes Spiel, mangelnde Chancenverwertung kostete die Haie am Ende drei Punkte. 1:2 (0:0, 1:1, 0:1) verlor der KEC unglücklich. Für die Haie ist dies die erste Niederlage der Saison.

9687 Zuschauer sahen am fünften Spieltag hochkarätiges, faires und schnelles  Eishockey. Starke Torhüter auf beiden Seiten unterbanden etliche Torchancen und trieben die Spieler zur Verzweiflung. Erst nach 30 Minuten ließen die beiden Hintermänner sich überlisten. Zuerst brachte Ryan Jones die Haie in Führung. Keine 30 Sekunden später nutzte Sean O‘Connor eine Kontersituation und glich zum 1:1 aus. Ein unglückliches Tor in der 56. Spielminute gab den Ausschlag. Connor James stocherte den Puck erfolgreich zum 1:2-Endstand über die Linie.

„Im Blick auf den Spielverlauf war es eine unnötige Niederlage“,  sagt KEC-Spieler Patrick Hager nach dem Spiel, „wir haben richtig gut gespielt, nur unsere Chancen nicht nutzen können.“ Straubings Stürmer Thomas Brandl blickt auf ein ausgeglichenes Spiel zurück: „Es war ein unglaublich schweres Spiel. Köln war zu Beginn überlegen. Wir haben in der Defensive gut gestanden und uns Chancen erarbeitet. Der schnelle Ausgleich war wichtig für die Psyche. Den Ausschlag hat am Ende der Videobeweis gegeben, es hätte ebenso auf unserer Seite fallen können. Nach dem fünften Spieltag auf Platz eins der Tabelle zu stehen, freut uns riesig. Damit hatten wir nicht gerechnet!“

Haie-Trainer Niklas Sundblad zeigte sich optimistisch nach dem Spiel: „Beide Teams haben sehr gut gespielt. Es war ein faires, schnelles und gutes Eishockeyspiel. Am Ende war es unglücklich für uns. Allgemein bin ich zufrieden mit der Mannschaft. Wir lassen den Kopf nicht hängen und werden weiterhin Druck auf das gegnerische Tor machen und unsere Chancen besser verwerten.“ Mit dieser Einstellung empfangen die Kölner Haie am Sonntag die Augsburger Panter.

Tore: 1:0 (29:43) Ryan Jones (Shawn Lalonde, Dragan Umicevic), 1:1 (29:54) Sean O`Connor, 1:2 (55:59) Connor James (Steven Zalewski). Strafen: Köln 4, Straubing 8. Zuschauer: 9687.