Cox bleibt ein Duisburger

Kanadier mit DEL‐Erfahrung für die FalkenKanadier mit DEL‐Erfahrung für die Falken
Lesedauer: ca. 1 Minute

Justin Cox wird auch in der kommenden Saison für den EV Duisburg in der Deutschen Eishockey-Liga auf Torjagd gehen. Die Verhandlungen der Füchse mit dem kanadischen Stürmer stehen kurz vor dem Abschluss – letztlich dürfte es sich aber nur noch um Formalitäten handeln.

Wie wichtig der Angreifer für den EVD ist, zeigt sich besonders seit seiner Verletzung. Denn ein Unruheherd à la Cox fehlte den Füchsen in den letzten Spielen. Der Kanadier lebt von seinem aggressiven Körperspiel und seiner Schnelligkeit. Außerdem sucht er zügig den Abschluss, was ihn mit 17 Treffern zum zweitbesten Duisburger Torschützen in dieser Saison gemacht hat. Elf weitere Treffer hat Cox vorbereitet. Das Saisonende wird der Stürmer, der 13. März 27 Jahre alt wird, aufgrund seiner Verletzung aus dem Krefeld-Spiel allerdings auf der Tribüne erleben.

Dennoch sollte die Suche nach einem weiteren Stürmer für die erste Reihe weitergehen. Denn ein Vorbereiter der Marke Peter Högardh, der in der neuen Saison Alexander Selivanov zuarbeiten könnte, ist bislang noch nicht gefunden. (the)